Search Results

Search results 1-20 of 426.

  • User Avatar

    Was sagen denn die Fachleute zu dieserTutima, die morgen Abend in der Bucht ausläuft: ebay.de/itm/281191928411?ssPag…_trksid=p3984.m1423.l2649 Drücker neu, Krone neu - komischer Sekundenzeiger - was sollte man noch erkennen?? Danke & Gruß Richard

  • User Avatar

    Kürzlich lief diese Tutima in der Bucht aus: ebay.com/itm/141074971052?ssPa…_trksid=p3984.m1423.l2649 Ich hätte ja gerne mitgemischt - habe mich aber nicht getraut, aus verschiedenen Gründen, hauptsächlich wg. des Standorts in der Ukraine, aber natürlich auch, weil ich kaum Erfahrung mit diesen Stücken habe. Meine Frage an die Spezialisten hier im Forum: Was gibts an Kritik-Punkten an diesem Stück? Danke & Gruß Richard

  • User Avatar

    Tutima 210 131 im Netz

    covenant - - Fliegeruhren - Vintage

    Post

    auf den ersten Blick ein schönes Teil, auf den zweiten sieht man ein frühes Gehäuse/lange Krone mit einem späteren Werk gepaart - was sagen die Spezialisten dazu? ebay.de/itm/wunderschoner-alte…uhren&hash=item43c8e78763 Gruß Richard

  • User Avatar

    Tutima 203 294

    covenant - - Fliegeruhren - Vintage

    Post

    Ich habe mich mal im Fotographieren meiner neuen Tutima versucht - die Bilder sind nicht perfekt, da ich das Ausleuchten noch Lernen muss :zwinkern: Sie stammt aus Familienbesitz, vom Enkel des Piloten, und zeigt deutliche, ehrliche Gebrauchsspuren; die Nummer auf dem Deckel ist nahezu ausgeschliffen, mit Mühe und Lupe ist die "203" noch erkennbar. Für mich ich das noch Neuland, aber dass diese frühen Stücke mit Zeiger an der Lünette selten sind, habe ich mittlerweile begriffen.

  • User Avatar

    durch ein nettes Forum-Mitglied habe ich meine BUND-Reihe durch eine Tengler ergänzen können:

  • User Avatar

    Suche VIXA Type 20

    covenant - - Angebote und Gesuche

    Post

    Ja, wird wohl eine schwierige Suche - aber man weiss ja nie - vielleicht gibts hier im Forum ja eine Vixa Type 20 wie sie Hanhart in den 50ern für die Franzosen gebaut hat, die ein neues Zuhause sucht :zwinkern:

  • User Avatar

    Suche Heuer Bund

    covenant - - Angebote und Gesuche

    Post

    Suche auf diesem Wege einen schönen Heuer Chronographen der Bundeswehr! Freue mich auf eure Angebote :springen: Gruß Richard

  • User Avatar

    Ich suche je einen orig. Drücker für Hanhart und Tutima (vor 45), gerne auch noch einen Sekunden-Zeiger (Zentralsekunde) f. Hanhart - freue mich auf Euer Angebot!

  • User Avatar

    Ich stehe am Anfang meiner Sammler-Aktivitäten und suche einen gut erhaltenen Hanhart-Fliegerchronographen, gerne Kriegsfertigung (Zustand wichtiger als Modell), aber auch Nachkrieg, dann Modell 417 Bund, angenehm. Freue mich über Eure freundlichen Angebote !

  • User Avatar

    Kein Fliegerchrono, keine Hanhart - aber ich war neugierig und wollte mal über den Tellerrand hinaus schauen; daher habe ich dieses Teil aus der Bucht gefischt und habe nun mehr Fragen als Antworten. Am meisten fasziniert hat mich der kleine Hebel an der Seite, mit der man die Mechanik anhalten oder auch aktivieren kann :grinsen: Kennt sich hier im Forum jemand aus mit diesen Teilen - und hat vielleicht eine Idee: - wer hat das Werk hergestellt? Ähnl. Stücke findet man von Heuer und Löbner... - …

  • User Avatar

    RE: Tutima 203 294

    covenant - - Fliegeruhren - Vintage

    Post

    Quote: “Original von travis1963 Was ist über den Träger bekannt ? Gruß, Walter” Ich habe bislang nur den Namen; hoffe, dass noch Bilder gefunden werden - denke, dass Details über die WASt beschaffbar sein werden...

  • User Avatar

    Quote: “Original von Sternzeit Aber ich glaube die Sinn hat einen eigenen Thread verdient :zwinkern:. Seht selbst... ” hat sie - eine wuderschöne Uhr :gut: Gruß Richard

  • User Avatar

    Quote: “Original von EMIL Keine Antwort bedeutet hier im Forum immer, dass einige von uns auf der Jagd sind und schon mit den Füssen scharren. VG Felix” ich scharre nicht :grinsen:

  • User Avatar

    Hallo Walter, meinst Du die etwas massiver wirkenden Bandanstöße? Gruß Richard

  • User Avatar

    toll :gut: Hab ich mir heute schon 3x angeschaut

  • User Avatar

    Quote: “Original von Geronimo Bevor der Markt wieder leer gekauft wird von Richard, dachte ich mir ich sichere mir einen Exemplar :zwinkern: ” Keine Sorge Jimmy, ich baue gerade meine Modelleisenbahn wieder auf :grinsen: Schöne Uhr ! :blumen: Gruß Richard

  • User Avatar

    Das ging schneller als gedacht - habe gerade die passende Uhr für meine Box bekommen: eine frühe Beobachtungsuhr von Lange & Söhne, fertiggestellt in Pforzheim von Schätzle und Tschudin, noch mit A-Blatt. Werk-Nr. 210 180 - ich habe gelesen, dass die Kriegsproduktion des Kal. 48/1 im September 1940 mit Nr. 210 130 begann: dann wäre diese Uhr die fünfigste von insgesamt 6904 hergestellten Exemplaren. Die Uhr hat deutliche Gebrauchsspuren, der ursprüngliche Lack ist nur noch in Resten vorhanden, d…

  • User Avatar

    Da habe ich Glück gehabt: kürzlich wurde in der Bucht diese ordentliche Junghans versteigert - mit Expandro-Band, aber nicht ersichtlich, ob das ein orig. Bund-Band ist - konnte ich vor Auktionsende auch nicht mehr verifizieren, mußte pokern... Ausschlagebend war für mich aber ohnehin das Blatt "ohne Stern" - denn das fehlte noch im Bestand. Die Leuchtmasse der Ziffern wirkt rötlich-braun - und hat es in sich: wie im entsprechenden Thread hier schon beschrieben ist diese Uhr mit Abstand der stär…

  • User Avatar

    Ich habe die abgebildete B-Uhr der IWC für meine Sammlung bekommen und versuche gerade, etwas mehr über ihre Geschichte zu recherchieren: Im Netz findet sich ein Aufsatz v. J. King aus 2001 über die Kriegsmarine-Uhren der IWC: demnach wurde meine Uhr mit Gehäuse-Nr. 1081105 (Werk-Nr. 1052814) im Jahre 1943 an Gerl & Schipper, Köln, ausgeliefert – insgesamt 1.500 Uhren in dem Jahr. Ursprünglich versehen mit „KM“ auf dem Ziffernblatt, auf dem Boden der Reichsadler + fortlaufende Nummer + „II.Kl“. …

  • User Avatar

    Bitte um Hilfe bei der Identifizierung dieses Uhrwerkes - wohl ursprünglich Taschenchronometerwerk, mit Schleppzeiger/Rattrapante - Moser wird ja vermutlich nicht der Werkhersteller gewesen sein? Habt Ihr solch ein Teil zuvor schon einmal gesehen? Ich würde gerne die Zeiger in den Ursprungszustand zurückversetzen - die Abbildung eines Gegenstückes wäre daher sehr hilfreich. Gruß Richard