Junghans Borduhr J 30 BZ

      Junghans Borduhr J 30 BZ

      Hallo,
      ich bin ein blutiger Neuling, der von den Junghans Borduhren begeistert ist.
      Mein erster Kauf auf ebay war schon der erste flop, weil sich bei der Reparatur des Start-Stop-Taste der Zwischenring zwischen Werk und Gehäuse aufglöst hat. Das ist scheinbar ein Ersatzmaterial, das nach der langen Zeit einfach zerbröselt.
      Nun möchte ich mich mit dem Thema intensiver befassen und bitte um Hilfe.
      Welches Standardwerk zu diesem Thema gibt es, wer kann das liefern?
      Welche Preise werden für dies Uhren verlangt?

      Danke für die Hilfe, Pinzi3

      RE: Junghans Borduhr J 30 BZ

      Hallo Pinzi3,

      herzlich willkommen hier!
      Für Deine Fragen wende Dich an "Bat-flight" hier im Forum der ist auf Junghans Borduhren spezialisiert!

      Schau mal hier: war-timers.surfino.info
      Das ist die Seite von "Bat-flight".

      Viele Grüße
      Achim
      Suche für meine Sammlung Dienst Taschenuhren der Wehrmacht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Uhrbazi“ ()

      RE: Junghans Borduhr J 30 BZ

      Original von Pinzi3
      Hallo,
      ich bin ein blutiger Neuling, der von den Junghans Borduhren begeistert ist.
      Mein erster Kauf auf ebay war schon der erste flop, weil sich bei der Reparatur des Start-Stop-Taste der Zwischenring zwischen Werk und Gehäuse aufglöst hat. Das ist scheinbar ein Ersatzmaterial, das nach der langen Zeit einfach zerbröselt.
      Nun möchte ich mich mit dem Thema intensiver befassen und bitte um Hilfe.
      Welches Standardwerk zu diesem Thema gibt es, wer kann das liefern?
      Welche Preise werden für dies Uhren verlangt?

      Danke für die Hilfe, Pinzi3


      Das Problem mit dem Werkhaltering und den anderen Teilen aus Grauguß ist wirklich unangenehm, da es natürlich immer noch diese Ersatzteile gibt, sind aber selten geworden...
      Ansonsten schicke mir einfach eine PN...

      RE: Junghans Borduhr J 30 BZ

      Hallo Bat Flight,
      danke für Deine Antwort, die ich leider nicht ganz verstehe. Der gebrochene Werkhaltering hat eher nach eine Alulegierung ausgeschaut, werde demnächst noch ein Mal bei dem Uhrmacher vorbeischauen und prüfen, ob die Teile magnetisch sind.
      Du schreibst, es gibt noch Ersatzteile. Wer hat so was?
      Und leider weiß ich auch nicht, was eine PN ist.
      Friedo.
      pinzi3
      Hallo Pinzi3,
      normalerweise waren die ersten Werkhalteringe aus Eisen, danach aus Grauguß (dies zerbröselt normalerweise mit einer körnigen Struktur)...
      Habe gerade ein Uhrwerk in der hand, welche einen Werkhaltering aus Alu besitzt, ist mir bis dato nicht aufgefallen, da ich bisher immer nur zerstörte Ringe aus Grauguß ersetzen mußte...
      Eine PN ist eine email, hier im Forum, einfach auf den Knopf dazu drücken....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bat-Flight“ ()

      Hallo Jimmy,
      damit hast Du vollkommen Recht.
      Der 3. Bieter hat schon den höchsten Preis der letzten 7 Jahre fast egalisiert, die beiden Anderen...., einfach perfekt gelaufen... für den Verkäufer.., für eine 3. Version.
      Vielleicht müssen wir uns wirklich in der nächsten Zeit an solche Preise für perfekte Uhren gewöhnen müssen,war vielleicht nur ein Vorgeschmack...,
      Habe selbst gemerkt, daß alle Uhren, welche ich vor 2-3 Jahren vekauft habe, eigentlich ein Geschenk für die Käufer gewesen sind..., aber zur damaligen Zeit (klingt komisch für einen so kurzen Zeitraum) war entsprach es eben dem Durchschnittspreis...

      Junghans Bo-Uk 1 Seriennummer 108 !

      Neu

      Hallo zusammen....

      mir ist die Seriennummer 108

      in die Finger gekommen...leider nicht alles original. Läuft aber okay, alle Funktionen in Ordnung



      Der Zeigersatz ist neueren Datums, der Chronometerdrücker ebenfalls und die Rückplatte ist eine neuere mit Bajonett.

      Kann da jemand helfen?

      Das Werk hat die Nummer 1413, was ich so gesehen habe kommte das evtl. sogar hin da dort ein deutlicher "Versatz" vorkommt.


      Gruß und Dank

      Dirk

      Neu

      Hallo Junghans Borduhr J 30 BZ Besitzer....!
      Bei dem zerbröselten Werkhaltering handelt sich nicht um Grauguss sondern um Zinkdruckguss.Ich habe diese Ringe selbst schon für Hobbykollegen aus hochfestem Aluminium neu gefertigt bzw.gedreht und mit den entsprechenden Gewinden versehen.Das selbe Material ist am Start/Stop Drücker verbaut worden.Die ganze Mimik habe ich auch schon mal aus massivem Messing nachgefräst,Heidenarbeit,aber das Originalmaterial ist auch sehr oft zerbröselt!
      Diese Art der Selbstzerstörung ist gerade in der Oldtimerscene bekannt und gefürchtet!Das nennt sich Zinkpest und zerstört daraus bestehende Tachometer oder auch Vergasergehäuse,die genauso teuer sind wie mittlerweise eine Junghans 30 BZ.

      de.wikipedia.org/wiki/Zinkpest

      Gruß Gerald