Lemania double-pusher

      Lemania double-pusher

      Ich habe mal ein wenig in meinem Archiv rumgestöbert und bin dabei auf diese Schönheit gestossen. Ein Lemania 2 Drücker Chronograph; hier in der Ausführung für die Royal Navy. Im Gegensatz zu den Eindrückerchronos

      Die fantastischen Vier

      wurde hier nicht das Lemania 2220 Schaltradkaliber verwendet, sondern das Lemania c. 872 mit Kulissenschaltung. Die Uhr ist also - nicht nur äusserlich - mit der Omega Speedmaster verwandt. Das c. 872 ist nichts anderes als das reduzierte c. 861. Das Gehäuse war asymetrisch zwecks Kronen- und Drückerschutz wie bei der Omega Speedmaster ab 1966.

      Diese Uhren wurden bis in die späten 70er Jahre gebaut, bevor dann die Serie CWC, Precista, Hamilton und Newmark zum Einsatz kam. Anfang der 80er war es dann ja offiziell vorbei mit der Mechanik und die Seiko Gen. 1 trat in Erscheinung.

      Hier die Bilder aus einer früheren Ebay-Auktion:















      Gruß,

      Walter :zwinkern:

      RE: Lemania double-pusher

      Es gab übrigens noch zahlreiche Varianten, die nicht bei Knirim stehen.

      Es handelt sich um nicht mehr ausgelieferte Lagerware:

      Diese hier trägt die Versorgungsnummer, wurde aber offenbar nicht mehr ausgeliefert, da sie kein Jahresdatum trägt. Nicht ganz logisch ist die Numerierung mit Spez. 924-3312, was eigentlich bedeuten sollte, das hier kein Tritium verwendet werden darf (Tritium marked = 924-3306), da sie auf Nuklear U-Booten zum Einsatz kommen sollten. Offenbar kam es aber zu diesen "Überschneidungen" bzw. Ungereimtheiten auch bei anderen Uhren, siehe auch:

      gator1088.hostgator.com/~mwr/forums/showthread.php?t=24074

      Doch hier die Bilder:









      Ganz selten ist dieses Exemplar, welches wohl zu der besagten Lagerware gehört:



      Die Uhr war ordnungsgemäß registriert auf dem Bodendeckel. Ich vermute einen Prototyp vom Zifferblattdesign zu dem es dann aber nicht mehr kam. Die Ähnlichkeit mit der Speedmaster ist verblüffend. Das ZB hat nicht mehr die sonst übliche "Tropfenform" der Indexe. Ausserdem scheint die Leuchtmasse nicht mehr aus Tritium zu bestehen, da das "circled-T" fehlt.

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Die Uhr ist authentische Lagerware und wurde nicht mehr ausgeliefert. Bei der Grundversorgungsnummer wurde eine Ziffer vergessen oder nicht komplett eingedruckt. Es muß heißen: 0552/924-331(2) = nicht radioaktiv luminierter Chrono für Royal Navy.

      Könnte aber auch sein, daß die 2 in der 2. Reihe zu lesen ist, dann stimmt es.

      Schöne Uhr - Deine ?

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Ja, ist meine. Die "3312" habe ich bei der Uhr eigentlich immer "um die Ecke" gelesen.

      Ich hatte auch mal den Verdacht, dass es mal eine 3306 gewesen sein könnte,
      die an den letzten beiden Ziffern etwas beschliffen wurde und dann eine "12"
      bekam. Kommt auf dem Foto leider nicht so richtig rüber...

      Gruß

      Thomas
      Es handelt sich um Lagerware direkt aus der Schweizt. 1981 wurde nach einem Management Buy-Out und einer Restrukturierung aus Lemania die Nouvelle Lemania.

      Restbestände wurden verwertet. Es wird kein Zufall sein, daß viele dieser Uhr in einem NOS Zustand sind und die Indienststellungsmarkierungen fehlen.

      Man hat wahrscheinlich einfach die noch vorhandenen Uhren komplettiert und die bekannten Versorgungsnummern aufgedruckt oder vorhandene Deckel benutzt. Dennoch handelt es sich um authentische Uhren mit eigener Geschichte aber eben ohne blutrünstige Falklandstories a la Sheffield & Co.

      Irgendwelche Dumpfbacken werden natürlich wieder ihr Halbwissen dazu benutzen, alles was sie nicht kennen als Fake abzutun. Warum sollte jemand eine Uhr vom Original abweichend faken, wenn er über die Fertigkeiten verfügt das Original perfekt zu kopieren ? Allein diese simple Frage sollte man sich stellen.

      Ähnliches findet man bei den späten Breitlingreferenzen 7806, 7806 S und 8806, die für die Iraqi Air Force bestimmt waren. Viele dieser Uhren kamen nie im Irak an.

      Deswegen weichen bei den Lemanias auch die Werksignierungen ab. Manche waren vollständig signiert andere nicht.

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Diese Uhren hat es gegeben und zwar einmal von SAAF = South African Air Force. Dazu gibt es einen Beitrag von mir hier im Forum:

      Lemania SAAF

      Zweitens gab es eine solche Lemania von der Svedish Air Force- Flygvapnet. Auf dem Bodendeckel waren die drei Kronen zu sehen.

      scubawatch.org/lemania.html

      Bei der gezeigten ist möglicherweise die Drehlunette nicht korrekt. Auch der Zeigersatz ist etwas abweichend. Das Grundmodell ist jedoch völlig in Ordnung. Ich tippe auf SAAF.

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Meine hat auch keine Gravur und ist trotzdem echt. Einige wurden entweder demilitarisiert oder wie in meinem Fall ist es NOS Ware. Meines Wissens gab es diesen Uhrentyp auch nur für das Militär.



      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Original von travis1963
      Es handelt sich um Lagerware direkt aus der Schweizt. 1981 wurde nach einem Management Buy-Out und einer Restrukturierung aus Lemania die Nouvelle Lemania.

      Restbestände wurden verwertet. Es wird kein Zufall sein, daß viele dieser Uhr in einem NOS Zustand sind und die Indienststellungsmarkierungen fehlen.

      Man hat wahrscheinlich einfach die noch vorhandenen Uhren komplettiert und die bekannten Versorgungsnummern aufgedruckt oder vorhandene Deckel benutzt. Dennoch handelt es sich um authentische Uhren mit eigener Geschichte aber eben ohne blutrünstige Falklandstories a la Sheffield & Co.

      Irgendwelche Dumpfbacken werden natürlich wieder ihr Halbwissen dazu benutzen, alles was sie nicht kennen als Fake abzutun. Warum sollte jemand eine Uhr vom Original abweichend faken, wenn er über die Fertigkeiten verfügt das Original perfekt zu kopieren ? Allein diese simple Frage sollte man sich stellen.

      Ähnliches findet man bei den späten Breitlingreferenzen 7806, 7806 S und 8806, die für die Iraqi Air Force bestimmt waren. Viele dieser Uhren kamen nie im Irak an.

      Deswegen weichen bei den Lemanias auch die Werksignierungen ab. Manche waren vollständig signiert andere nicht.

      Gruß,

      Walter


      Die wurde aber ganz anders bewertet im MWR Forum.
      Gratuliere trotzallerdem zum erzielten Preis!

      Gruß

      Jimmy
      Gruß

      Jimmy
      -------------------------------------------
      Don't talk to me about naval tradition. It's nothing but rum, sodomy and the lash.
      Sir Winston Churchill

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Geronimo“ ()

      Von "Bewertung" kann da leider keine Rede sein. Hier zeigt sich wieder mal die Manier des protzenden Männerclubs, dessen Sprachgebärden schneller arbeiten als die Hirnwindungen. Tut mir leid, wemm ich da ziemlich direkt werde. Aber da wird ja sofort in Fäkalsprache alles abgetan, was die Herrschaften nicht kennen.

      Ich besitze mehrere dieser Uhren. Die verkaufte stammt ursprünglich von unserem Mitglied tgarn. Meine anderen stammen direkt aus dem besagten Lager. Dem selben Club war auch am Anfang nicht klar zu machen, dass es eine Lemanis Diving Supervisor´s watch gibt.
      Dann mussten sie kleinlaut den Schwanz einziehen, sich davon trollen und wäre heute froh, wenn sie anstatt dummes Zeug zu plabbern eine gekauft hätten.
      Hinten rum kriegst Du dann die Kaufofferten..... :teufel:

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Da klingt doch wesentlich intelligenter:

      "These are not, per se, grounds for claims that it is a fake. Put together, there are many questions regarding this watch, relative to those of this designation type seen and known about.As such it is not possible to be absolute, nonethless, there are some considerable questions outstanding, yet to be accounted for in relation to what is usually expected."

      Hier wurde diese Uhr schon mal diskutiert:

      tz-uk.com/old-tz/viewtopic.php?t=25680&sid=

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Also ich bin da gerade an einem Double-Pusher Chrono dran, der diesen roten Stoppsekundenzeiger hat.

      Lt. Walter müsste es einer dieser nicht an die Navy ausgelieferten Chronos sein, was auch passen würde, weil er sehr gut erhalten ist.

      (c by R. Zeifang)

      Was mich ein wenig zweifeln lässt ist die Tatsache, dass auf dem Rückdeckel trotz Nichtauslieferung eine Versorgungsnummer steht, nämlich:

      0552/922
      3420

      (genau so untereinander)

      Gab es diese Nummer denn später für einen Lemania Chronographen, oder hat da jemand nur irgendetwas hineingefräst?

      Falls es die Nummer gegeben hat, dann wäre eine mögliche Erklärung, dass der Chrono für die Auslieferung von Lemania Schweiz vorbereitet wurde, aber endgültig dann doch nicht (mehr) ausgeliefert wurde.?

      Wenn ich die Nummer im www eingebe, dann finde ich rein gar nichts.

      Hat da jemand eine Idee?

      Herzliche Grüße,

      Marcus