Dornblüth pur - Forumsuhr "Vintage-Time Marineuhr"

      Dornblüth pur - Forumsuhr "Vintage-Time Marineuhr"

      Seit Jahren schmachte ich diese Uhren an...
      Das silberne Ziffernblatt in Kombination mit den gebläuten Zeigern, das teilweise polierte und
      mattierte Gehäuse, vor allem aber das riesige rotvergoldete Werk mit der Dreiviertelplatine ein TRAUM !

      Jedesmal wenn mich das Dorni-Fieber wieder gepackt hatte, kam dann die Einsicht: 42 mm - zu groß !!! :weinen:

      Dann kam im Winter ein kleines Forumstreffen und jemand hatte seine 99.1 dabei. Nun ja, was soll ich
      sagen, ich habe sie angelegt - Ergebnis:
      Danach hatte sie sich in meinen Kopf gehämmert.

      Bis zum Sommer habe ich ausgehalten, jetzt konnte ich nicht mehr länger widerstehen.

      Größe? Sie ist groß ja, aber das passt halt auch sehr gut zum Charakter einer Marine-Uhr.
      Und ja, auch auf meinem Arm ist sie tragbar, üppig aber soooooooo schön :lupe:

      Nun, welches Modell wurde es? Da ich applizierte Ziffern nicht so gerne mag und auch die "harmonischere"
      größere "kleine Sekunde" der 99.1 nicht ganz nachvollziehen konnte, wurde es bei mir die 99.0.
      Ist halt Geschmackssache.
      Es ist eine Dorni "pur", quasi der Anfang der Dornblüth-Familie.


      Ihr wollt aber Bilder sehen, oder?





      Bilder
      • 1hy1hz.jpg

        47,16 kB, 597×800, 64 mal angesehen
      • 2gv7b4m.jpg

        44,85 kB, 597×800, 47 mal angesehen
      • 24g65a0.jpg

        57,45 kB, 597×800, 51 mal angesehen
      • wcogfl.jpg

        55,07 kB, 597×800, 56 mal angesehen

      RE: Dornblüth pur

      Herzlichen Glückwunsch !

      Da bist Du in bester Gesellschaft. Ich schmachte seit langen der Ref. 99.2 (mt Power-Reserve Anzeige) hinterher. Dirk Dornblüth macht sehr schöne Uhren. Man kann sich seine Uhr bestellen und persönlich dort abholen.

      Das einzige kleine Manko sind die Gehäuse. Ich finde sie etwas zu klobig geraten und sie passen nicht ganz zur filigranen Feinmechanik. Aber das ist Geschmacksache.

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Auch von mir, Glückwunsch. :blumen:

      Sehr schick und einfach zeitlos. :gut: :gut: :gut:

      Gerade der dicke Gehäuserand gefällt mir in Verbindung mit dem ZB sehr gut.
      Ein braunes Band würde ihr gut stehen und kann ja bei dem Design allgemein gut mit Bändern kombinieren.

      Echt toll. :zwinkern:


      LG

      Robert

      RE: Dornblüth pur

      Mechanik pur: Dornblüth meets ECM...


      Gruß,

      Walter
      Bilder
      • Dornblüth 99.2 strap.jpg

        61,21 kB, 319×401, 50 mal angesehen
      • Dornblüth 99.2.jpg

        85,66 kB, 519×600, 47 mal angesehen
      • Dornblüth meets ECM.jpg

        474,83 kB, 1.776×1.742, 107 mal angesehen
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Hübsche Uhren, keine Frage, ich hatte auch jahrelang eine 99.0
      Irgendwann habe ich aber gemerkt, dass mir bei den Teilen einfach das "Vintagecharisma" fehlt, deshalb gab ich sie ab und habe sie auch nie vermisst.

      Ersetzt hatte durch diese 40mm Marriage, aber auch die hat mich inzwischen wieder verlassen weil ich mehr und mehr nur noch authentisches Originalmaterial mag...





      Jochen
      Bilder
      • lange11.jpg

        239,54 kB, 1.024×993, 49 mal angesehen
      • lange12.jpg

        339,49 kB, 1.024×1.002, 67 mal angesehen

      Anfang April war ich zusammen mit Boris von WatchesandArt und einigen Ufo-Leuten bei Dornblüth in Kalbe und durfte die Manufaktur aus nächster Nähe erleben. Schon bald reifte der Gedanke nach einer individuellen Uhr, die man aus Forumsuhr zusammenstellen könnte nach historischen Vorbildern.

      Als ich Dirk Dornblüth dann das nächste Mal gesehen habe, bekam der bloße Gedanke einen Projektcharakter. Eine schöne Marineuhr sollte es sein mit einem schönen und unverwechselbarem Vintage-Flair. Ein klares, gut ablesbares Zifferblatt mit dem schönen und seltenen Zentralsekundenwerk. Eine rote 12 soll Akzente setzen und an militärische Traditionen anknüpfen. Durch Zufall habe ich das großartige Bronzegehäuse bei Dornblüth kennengelernt und so entstand eine, wie ich finde, einzigartige Kombination. Das Werk wird mattiert sein, wie bei vielen Militäruhren. Ich möchte euch heute den Dummy vorstellen, der zunächst am Computer entstanden ist. Dornblüth wird in den kommenden Wochen eine echte Uhr fertigstellen, die wir dann von allen Seiten fotografieren werden. Natürlich bekommt sie auch ein schönes Vintage-Band.

      Wir haben vor, eine limitierte Serie von max. 10 Uhren aufzulegen, exklusiv für Mitglieder und Freunde des Forums. Als Arbeitsname habe ich mir folgendes überlegt: "Dornblüth Marineuhr Vintage-Time".

      Jetzt interessiert mich natürlich eure Meinung zu dem Projekt. Es wird eine sehr exklusive Uhr sein. Eine Limitierungsnummer wird zwischen den oberen Bandanstössen graviert werden. Dazu gibt es den edlen Holzkasten mit einer Messingplakette, auf der die Serienbezeichnung zu sehen ist.

      Gruß, Walter

      Bilder
      • 99.ZS_(1_mit_roter_12)_BZ.jpg

        228,67 kB, 1.074×1.674, 80 mal angesehen
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Ich hatte einige Bronze-Uhren und habe alle wieder verkauft bis auf auf eine. Die Gehäuse werden zumeist fleckig (insbesondere bei billigen Bronze-Gehäusen) was sich dann evtl. mit dem feinen Ziffernblatt-Design etwas beissen wird. Hier könnte man evtl. ab Werk eine (gleichmässig) vorpatinierte Uhr anbieten. Eine wichtige Frage ist natürlich auch, was die Uhr kosten soll. Ist das verwendete Werk eigentlich eine Abwandlung des Unitas Werkes?
      Unter der kleinst'n Steppdeck'n...kann der größte Depp steck'n!
      Das Bronzegehäuse soll das gewünschte Vintage-Flair erzeugen. Natürlich wird eine schöne Patina einsetzen. Bei Dornblüth wird auf meine Initiative gerade ein Bronzegehäuse der Witterung ausgesetzt, damit man die Alterung abschätzen kann. Man kann Bronze aber relativ leicht wieder in den alten Zustand versetzen, wenn man möchte.
      Generell hat Dornblüth eine sehr hohe Fertigungstiefe. Sie liegt z.B. bei meiner 99.2 um ca. 75 %. Hier werden die meisten Teile selbst angefertigt oder grundlegend bearbeitet. Nur die Unitasplatine wird verwendet. Ich wundere mich jedesmal, wenn Dornblüth mit den zweifelsohne schönen Stowa Marineuhren verglichen wird. Der Aufbau bei Dornblüth ist komplett selbst gestaltet und ausgeführt. Details wie verschraubte Chatons, feine Verzierungen und die hohe Qualität machen den Unterschied aus. Am besten kann man das erkennen, wenn man die Manufaktur live erlebt hat. Das sollten wir im Rahmen des Projekts einfach mal anvisieren. Natürlich ist das keine Billiguhr. Deswegen auch die kleine Auflage. Zwei Uhren sind schon reserviert. Nur um das eindeutig klarzustellen. Der endgültige Preis wird noch bekannt gegeben. Natürlich werden die exklusiven Details rabattiert werden. So das man eine besondere Uhr zum Preis einer Serienuhr erhält. ;) Eine gute Wertstabilität ist dadurch gegeben.

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Hallo Walter,

      sehr gute Idee!
      Du wirst aber sicherlich noch Infos haben, wie z.B. angedachter Durchmesser, Bandstegbreite, Handaufzug/Serienkaliber, Nachtablesbarkeit und natürlich zumindest die Preiskategorie.

      VG, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Hier bekommt ihr schon einmal einen Eindruck, wie das Bronzegehäuse aussehen wird. Die Bilder stammen vom Projekt eines russischen Forums. Die Aufbewahrungskiste wird ähnlich gestaltet mit einer Plakette und der Limitierungsnummer. Der Boden ist wie bei allen Bronzeuhren aus Saphirglas mit einem Edelstahlring. Auch die "Russenuhr" hat was.

      watchwallpapers.com/ddb.htm

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann

      Noch keine Neuigkeiten aus Kalbe. In der Zwischenzeit möchte ich euch die wunderbaren Bilder eines schwedischen Forums zeigen. Die Jungs haben auch eine schöne Forumsuhr in einer Kleinauflage von 7 Uhren ins Leben gerufen. Hier ist der spannende Bericht über das Projekt.

      watchwallpapers.com/dbse.htm

      Gruß, Walter

      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann