Angepinnt Der Heuer 1550 Military- Thread: Fotos von Euren Bundeswehr- Zeitmessern...

      die 1550, wo der uhrmacher ausversehen die ziffern abgekratzt und das uhrwerk so getuned hat, daß es kaum noch läuft, ist bei über 1000€ und noch über n tag laufzeit!
      warten wir noch 2 jahre und ich kann meine 1550 gegen n neuen s-klasse Mercedes tauschen;)
      mach ich aber nicht:)
      ...wer braucht schon n mercedes, wenn er ne 1550 hat?!

      phunlezz
      Da scheint einer dringend ein Werk zu brauchen....so wie ich eigentlich auch ;( ...aber für den Preis?!? Neben dem undefinierten Zustand des Werkes ist auch das Obergehäuse kritisch zu betrachten....die Hörner sind abgeschliffen und ein Gewinde wurde anscheinend einmal aufgebohrt.
      Unter der kleinst'n Steppdeck'n...kann der größte Depp steck'n!

      Sternzeit schrieb:

      Schaurig ist das Ding hier....und der Preis ?( . Der Besitzer meinte sein Meister-Uhrmacher hat ihm das Ziffernblatt so zugerichtet. Und das Werk hat er überholt....bis später dann irgendwann die Chronographen-Funktion komplett ausgefallen ist. Scheint mir ein ziemlicher Schmarrn zu sein....noch dazu kein Paypal möglich.

      Da scheint einer dringend ein Werk zu brauchen....so wie ich eigentlich auch ...aber für den Preis?!? Neben dem undefinierten Zustand des Werkes ist auch das Obergehäuse kritisch zu betrachten....die Hörner sind abgeschliffen und ein Gewinde wurde anscheinend einmal aufgebohrt.



      So...die "Bundeswehr Fliegeruhr Heuer" hat genau 1.609,99€ gebracht. Ich krieg' nen Wolf!!! 8| :S ?(
      Unter der kleinst'n Steppdeck'n...kann der größte Depp steck'n!
      Heute mal ein kleines Feedback-Experiment...und etwas Ziffernblattkunde....also setzen und Füsse stillhalten :D



      Es handelt sich zunächst um die Ziffernblatt-Variante mit dem großen Heuer-Logo mit und ohne 3H-Symbol; aber immer ohne "T". Das gleiche Ziffernblatt gibt es auch mit "Sinn"-Aufdruck. Daher erübrigt sich auch die Frage, woher die Blätter ursprünglich stammen ;) . Bei den 3H Varianten ist das Symbol das gleiche. Ansonsten sind diese Ziffernblätter komplett nichtleuchtend; es wurde einfach nur mit normaler weisser Farbe bedruckt. Man könnte hier also von einer Art "Sparversion" sprechen. Vermutlich kamen diese Blätter kurz nach dem Tritium-Ban auf den Markt denn neuere/spätere Ziffernblätter hatten dann wieder eine Leuchtmasse (nicht radioaktiv).

      Natürlich gibt es auch die Sinn-Variante ohne 3H-Symbol (in diesem Fall auch die "Sparversion"):


      Also Kinder....was haben wir gelernt? Max? "Herr Lehrer....Uhren sind langweilig....ich will nach Hause...". "Schnauze Max....wir haben heute gelernt: Diese Uhren haben ein 3H-Symbol...aber kein T. Und warum.....weil die Sammler ganz geil darauf waren und die Uhren nur wegen diesem roten Kleks auch etwas teurer verkauft werden konnten".

      Bei Interesse stelle ich gerne weitere Varianten vor... am besten einfach einen Like setzen, dann weiß ich Bescheid :thumbup: .

      Gruß
      Sternzeit

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Sternzeit“ ()

      Die Frage nach dem Blatt ist berechtigt. Ich habe bisher immer vermutet, dass es sich um ein älteres Heuer-Blatt handelt. Ich habe jedoch auch eine Leonidas 222 mit ähnlichem Design. Hier mussten die orig. Blätter ersetzt werden, da diese sich über die Dichtung mit einer öligen Flüssigkeit vollgesogen haben. Es könnte sich also auch hier tatsächlich um ein älteres Tauschblatt handeln; Herkunft unbekannt.
      Ein paar wenige solcher besonderen 1550SG-Uhren (frühe Modelle) waren früher ab und zu mal auf Ebay zu sehen. Leider werden solche älteren Stücke oft von Grund auf neu renoviert und erhalten dann ein "schickes" 3H-Blatt ;( . Die Uhr ist ansonsten eine ganz normale BW-Heuer mit Cal. 230.

      Hier ist z.B. noch so eines von einer anderen 1550SG (frühe SNR aber schon > 100...fast genau gleich (das Heuer Logo ist fetter gedruckt und das Ziffernblatt ist mit "Swiss" gekennzeichnet wie dann bei den normalen Ziffernblättern.....bei meiner Uhr oben ist es noch "Swiss made"):




      Die Unterschiede hatten wir an einer anderen Stelle hier im Forum schon einmal diskutiert.