Tutima Flieger chrono M2

      Tutima Flieger chrono M2

      Hier die neue



      Originaltext von der tutima Website:


      Neue innere Werte
      Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung auf die Ganggenauigkeit eines mechanischen Uhrwerks können, gelinde gesagt, verheerend sein. Um solche Störeinflüsse von vornherein auszuschließen ist das Chronographenwerk der neuen M2 umgeben von einer Kombination aus Weicheisen und Mu-Metall, einer weichmagnetischen Nickel-Eisen-Legierung. Auch in punkto Uhrwerktechnik vollzieht die M2 einen Generationswechsel. Im Gegensatz zur Tutima M1 mit dem Kaliber Lemania 5100 tickt in der M2 das neue Kaliber Tutima 321. Der Umbau des Zeigerwerks auf einen gut ablesbaren Minutenzähler aus der Mitte, wie er sich bei der M1 über Jahrzehnte bewährt hat, ist eine geschützte Tutima-Eigenentwicklung. Außerdem wurde durch das Arrangement Platz gewonnen für eine 24-Stunden-Anzeige wie beim Lemania 5100, die dem Träger bei Einsätzen unter Tage, unter Wasser oder im Weltall eine wertvolle Orientierungshilfe bietet.

      Bewährte Funktionalität
      Ablesbarkeit und Bedienungsfreundlichkeit standen im Pflichtenheft der M2-Entwickler ganz oben auf der Liste. Stunden- und Minutenzeiger sowie Stundenmarker sind mit starker Leuchtmasse belegt, auch die roten Zeigerspitzen des Chronographen leuchten im Dunkeln lange nach. Die griffige Drehlünette der Modellvariante Pioneer ist mit bündig eingepassten gläsernen Leuchtkapseln und einem großen Merkpunkt bei der „12“ versehen, der das Ablesen auch bei völliger Dunkelheit erlaubt. An der Funktionalität der verschraubbaren Krone und der ins Gehäuse integrierten Großflächendrücker, die die M2 von ihrer Vorgängerin geerbt hat, gab es kaum etwas zu verbessern – jedoch sind die Chronographendrücker nun mit griffig profilierten Kautschukoberflächen versehen. Der wie das Gehäuse aus leichtem Titan gefertigte Boden ist mit der Silhouette eines Kunstflug-Doppeldeckers verziert und dichtet die Schale bis zu einem Druck von 30 bar (300 Meter Wassersäule) zuverlässig ab. Beide M2-Modellvarianten sind wahlweise mit einem Titan-Gliederband oder einem formschlüssig am Gehäuse befestigten Lederband erhältlich.

      Was ist denn da für ein Werk drin? Ist das eine Tutima Variante des Sinn SZ01? Wie dabei fehlt hier auch die Anzeige für den Tag. Gibt's es schon Preise?

      Gruß Stephan
      Danke Stephan,

      der alte Militarychrono scheint ausgedient zu haben. Er ist nicht mehr in der Kollektion. Vom Neuen M2 gibt es ähnliche Varianten wie beim M1; also mit und ohne Drehlunette.

      Auf den ersten Blick eine Klasse Uhr und als eingeschworener Tutimafan überkommt mich dieses - must have -. Ich fürchte nur die Lust wird mir angesichts des wahrscheinlich hohen Preis schnell vergehen. Schon der "Alte" war ja recht teuer.

      Die Uhr wirft viele Fragen auf auch hinsichtlich einer möglichen Verwendung in der Bundeswehr. War es das jetzt mit der Mechanik oder isr dies tatsächlich - so die Werbung - der neue NATO Chronograph ? Wir bleiben dran.... :springen:

      tutima.com/de/uhren/m2/

      thewatchpress.com/tag/tutima-m2-nato-chronograph/

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Hallo Walter,

      gibt es neue Informationen ? Die Preise stehen ja fest (und sind vollkommen überzogen wie ich finde wobei mir diese Uhr auch überhaupt nicht gefällt).
      Aber hat jemand die Uhr (Uhren ) vieleicht mal am Arm gehabt.
      Ich habe Tutima kontaktiert und gefragt ob das neue Titanband (optische Neuauflage des alten Stahlbandes) an die alten Chronos (750,760) passt , was leider nicht der Fall sein soll.
      Eine evtl. dienstliche Verwendung halte ich für sehr unwahrscheinlich, aber vielleicht täusche ich mich auch. Wer etwas weiß bitte kurze Info.
      Ich habe leider auch keine Info. Schreib doch mal Konrad an, der hat immer einen guten Draht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die BW ein solche teure Uhr kauft.

      Entweder die bringen etwas völlig Anderes oder das Thema Dienstuhr hat sich erledigt.

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Die Tutima M2 ist eine der ganz wenigen Chronographen mit Zentralminutenanzeige. Interessant ist, dass die Minute nicht springt wie bei dem EZM 10 von Sinn sondern "schleicht" wie bei den ganz alten Lemaniachronographen oder dem späteren Lemania 5100. Eine Zusatzfunktion ist die antimagnetische Abschirmung. Die Uhr ist bei mir zu Gast und ich habe sie jetzt seit gut zwei Tagen am Arm. Da sie aus Titan ist, trägt sie sich trotz knapp 46mm Durchmesser sehr gut. Insbesondere das mitgelieferte Velcroband ist weich und trägt sich sehr angenehm. Bei Dunkelheit hat die Uhr eine enorme Leuchtkraft. Ähnlich wie beim EZM 10 sind die Drücker geschützt und mit einer Beschichtung versehen. Der Bodendeckel erinnert mit seinen Nuten an die alten Tutimachronos der Wehrmacht.

      Gruß, Walter

      Images
      • Tutima M2 1.jpg

        555.15 kB, 2,229×3,115, viewed 571 times
      • Tutima M2 2.jpg

        510.62 kB, 2,340×4,160, viewed 569 times
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Das Set zu dieser Uhr ist sehr eindrucksvoll und klar gestaltet. Das komplette Set beinhaltet - Titanband - Velcroband mit Dornschließe - zusätzliche Faltschließe - Bandwechselwerkzeug. Gruß, Walter
      Images
      • Tutima M2 3.jpg

        57.09 kB, 600×337, viewed 620 times
      • Tutima M2 4.jpg

        56.76 kB, 600×337, viewed 560 times
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Hier ein Vergleich mit dem großen Konkurrenten SINN EZM 10. Beide Uhren sind trotz ihrer stattlichen Größe leicht durch die Titangehäuse. Die Tutima verfügt über einen klassischen Magnetfeldschutz. Dafür hat die Sinn ein tegimentiertes, kratzfestes Gehäuse. Der Minuten-Stoppzähler der Sinn springt. Der Tutimazähler hingegen schleicht wie bei den klassichen Lemania 5100 Werken.

      Gruß, Walter

      Images
      • Tutima-Sinn 2.jpg

        582.12 kB, 3,139×2,134, viewed 22 times
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann