Sinn 142 ST u.a. GSG 9 Uhren

      Sinn 142 ST u.a. GSG 9 Uhren

      Über die Uhren der GSG 9 ist wenig bekannt und das, was man in Foren lesen kann, mündet oft in Spekulationen.

      Es ist mir gelungen, die Geschichte einer Sinn 142 aus dem Bestand der GSG 9 nachzuzeichnen und so Licht in dieses vernebelte Kapitel zu bringen.
      Wir erinnern uns: Vor einigen Jahren wurden einige EZM 2 Modelle mit Bodenmarkierungen von der Firma Sinn aufgearbeitet und dann mit einer Gebrauchtuhrengarantie versehen innerhalb weniger Tage über Manufaktum öffentlich verkauft.

      Dieses Procedere stellt sich im Nachhinein als richtungsweisend heraus, denn offenbar wurden auch Sinn 142 Chronographen auf diese Weise GSG intern verkauft. Einziger Unterschied: Käufer waren ausschließlich GSG 9 Beamte, die diese als Dienstuhr angeschaffte Uhr so privat erwerben konnten. Dies wurde sogar in den originalen Kaufunterlagen der Firma SINN, welche die Uhren zuvor revisionierte, von der Bundespolizei bestätigt.

      Es ist dort zu lesen, dass der Erwerber die Uhr sowohl außerhalb als auch im Dienst tragen darf und zwar mit Brief und Siegel.

      Das ist insofern sehr interessant als dass bis dato nie ganz geklärt wurde, ob es sich bei den GSG 9 Uhren um Dienstuhren oder privat durch die Einheit beschaffte Uhren handelte. Fest steht jetzt: Es waren definitv Dienstuhren, wobei nur die Uhren der maritimen Einheit Kennzeichnungen trugen. Die Sinn 142 Modelle trugen keine Kennzeichnungen. Sie waren wohl zwischen 1997 und 2006 im Einsatz und wurden dann - wie beschrieben - sukzessive ausgemustert.

      Die Uhren wurden übrigens am Lederband ausgeliefert und zahlreiche Beamte haben sich später noch während der rein dienstlichen Verwendungszeit ein Stahlarmband dazu gekauft. Diese Procedur ist auch aus der Bundeswehr bekannt, wo viele sich beim Tutima Chrono an dem Unterlegband störten und ebenfalls ein Stahlband dazu kauften.

      Ich möchte das Dokument hier ausdrücklich nicht zeigen, da ich mich aus Diskretionsgründen dazu verpflichtet habe. Die Firma Sinn hat mir die Authentizität, soweit es ihre Seite betrifft, noch einmal bestätigt. Demnach wurde die unten gezeigte Uhr zwischen 1997 und 2002 angeschafft. Es handelt sich um die frühe Version ohne Drückerschutz. Bei der Revision wurde nichts ausgetauscht. Das bedeutet das gezeigte Zifferblatt ist das originale.

      Die Sinn 142 hat in der GSG 9 eine lange Tradition. Auch GSG 9 Gründer Ulrich Wegener trägt heute noch eine Sinn 142. Wenn man das Bild im zweiten Beitrag stark vergrößert erkennt man sogar das GSG 9 Logo auf dem Zifferblatt:

      kreisbote.de/lokales/fuerstenf…sicht-eines--2579544.html

      bild.de/news/inland/gsg9/held-ausgeraubt-33386848.bild.html

      Das moderne Band an der unten gezeigten Sinn 142 wurde später dazu gekauft, als die Uhr in den Privatbesitz überging. Der damalige Kaufpreis war übrigens kein Schnäppchen für die Beamten - es wurde sorgsam mir Steuergeldern umgegangen.

      Auch die Tutima Chronos der GSG 9 waren Dienstuhren. Analog zu den Sinn Uhren machte Tutima eine Revision.

      Tutima GSG 9 Einsatzuhr

      Wir kennen das ebenso bei den Tutimas für die ZUZ, wobei diese im Zollportal an die Öffentlichkeit gelangten:

      Zugriff - Die Tutima ZUZ Einsatzuhr

      Einmal mehr ist diese Uhr ein schönes Stück Zeitgeschichte. Und wieder ist ein Puzzleteilchen am richtigen Platz und wir erkennen ein Gesamtbild.

      Gruß,

      Walter
      Images
      • Sinn GSG 1.jpg

        4.56 kB, 259×194, viewed 1,098 times
      • Sinn GSG 2.jpg

        8.12 kB, 225×225, viewed 351 times
      • gsg1.jpg

        239.95 kB, 1,920×1,920, viewed 372 times
      • gsg2.jpg

        405.46 kB, 3,086×2,736, viewed 361 times
      • gsg3.jpg

        462.45 kB, 3,648×2,736, viewed 356 times
      Ulrich Wegener während eines Vortrags an der Offiziersschule der Luftwaffe mit seiner SINN 142:

      luftwaffe.de/portal/a/luftwaffe/!ut/p/c4/04_SB8K8xLLM9MSSzPy8xBz9CP3I5EyrpHK9nHL9cJBsSqpecn5eagmILEnNK8kEkulFiSX5RXoF-UUlOSCZ0qIioIxeZop-pIGhi5OBmQEMGNZYRIS4W_hZmlq4eDoF6Rfk5joCAC_d6Vc!/

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Hier wird gerade eine Sinn 157 Ti(tan) "GSG 9" angeboten.

      Angeblich soll es ein Trageversuch der 3./GSG 9 (Fallschirmspringer) gewesen sein, der allerdings zu Gunsten der 142 verworfen wurde. Kann an dieser Geschichte etwas dran sein, oder versucht hier jemand eine 157 für einen teuren Kurs an den Mann zu bringen?

      Mich persönlich stören an der Uhr zwei Dinge:
      1. Die Innenlünette mit Tachymeter-Skala - ich hätte die Military-Variante erwartet mit 12er-Einteilung
      2. Der Flankenschutz an den Drückern wurde erst gegen 2000 eingeführt. Ich hätte erwartet, dass die Uhren bei der GSG 9 früher kamen und deshalb dürfte diese 157 noch keinen Flankenschutz haben (wie auch die letztlich eingeführte 142).

      Haben wir hier tatsächlich eine "one of ist kind", oder eine Mariage?
      Beste Grüße
      Jan

      Keep on ticking...
      Ich hatte bezüglich der Authentizität dieselben Bedenken. Die Version der gezeigten Sinn 157 ist nicht identisch mit der Sinn 142, welche (noch) keinen Flankenschutz hatte.

      Man kann bei Sinn die Infos bestätigen lassen. Die Seriennummer genügt. So habe ich meine auch authentifiziert.

      Gruß

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Ich habe die Uhr zurück auf die ursprüngliche Trageweise umgerüstet. Laut Vorbesitzer von der GSG 9 wurde sie von ihm an einem Lederband getragen und das steht ihr doch am besten. ;)

      Gruß,

      Walter
      Images
      • gsg1.jpg

        239.95 kB, 1,920×1,920, viewed 850 times
      • gsg2.jpg

        405.46 kB, 3,086×2,736, viewed 523 times
      • gsg3.jpg

        462.45 kB, 3,648×2,736, viewed 485 times
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann