Starfighter Besatzung 70er Jahre

      Moin,
      Man beachte den Reißverschluß an der Jacke. Schräg, nicht senkrecht. Weiß jemand etwas über diese frühen Versionen dieser quasi unkaputtbaren Jacke?
      Meine hat viele Jahre Segelfliegerei super überstanden. Nur eine neues oranges Futter war irgendwann mal fällig.

      viele Grüße vonne Küste

      andreas
      Weiss man eigenlich etwas über die beiden - z.B. ob sie den Starfighter überlebt haben?
      Ich weiss nicht ob es aufgefallen ist (vermutlich schon) - der Starfighter im Hintergund ist ein zweisitziger Trainer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kalli“ ()

      Leider ist nichts bekannt über die beiden Piloten. Wahrscheinlich waren es - Deinen Beobachtungen zufolge - Fluglehrer. Es sind ja auch schön höhere Offiziere. Rechts ein Hauptmann und links ein Major.

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Ja, vermute ich aus, dass das zwei Fluglehrer sind.
      Umschulung glaube ich weniger, da der Starfighter zu der Zeit schon ´ne Weile im Dienst der Bw war.
      Ich erinnere mich noch gut an den typischen jaulenden Triebwerkssound des Starfighters.
      Zuletzt habe ich den in Sardinien (Deci) von einem italienischen Starfighter gehört - muss ca 1993 oder 94 gewesen sein.
      Bei diesem Schnitt der Jacken (kurzer Korpus und längere Arme) handelt es sich um sogenannte Affenjacken. Die waren damals bei der Truppe gar nicht so selten. Auch Panzerkommandanten hatten einen solchen schnitt der Jacke, allerdings natürlich aus Stoff. Ich habe einmal gelesen, dass dieser Schnitt der Jacken "angeblich" aus dem besetzen Frankreich des 2.-Weltkrieges ursprünglich stammen soll. Hier hatten Motorradfahrer einen solchen Schnitt der Jacke. Dieser Schnitt soll dann in die damalige Luftwaffe ihren Weg über Piloten gefunden haben. Ob diese Version wirklich stimmt vermag ich allerdings nicht zu 100% zu sagen.

      René
      Das Bild wurde vor 1967 aufgenommen, da 1967 auf eine 4-stellige Taktische Kennzeichnung umgestellt wurde (20+xx).
      Zum Thema "104" könnte man einen eigenen Threat aufmachen.
      Als ich 1972 bei der Lw einstieg, waren die großen Problem der "104" schon Geschichte. Die Unfälle, die zu dieser Zeit noch passierten, waren in der Regel Pilotenfehler, Target Fixation, oder Air Kollisions. Von meiner Crew ist nur noch einer ausgestiegen, "Flame out" beim "strafen" über See. Den letzten Ausstieg hatte der vorletzte Lw Inspekteur, GL Kreuzinger.
      Meine letzte fliegende "104" haben ich 2002 in Turin gesehen. Eine F-104S der IAF auf dem Flugplatz Caselle.
      Für mich ist die "104" immer noch das schönste Flugzeug :thumbsup:
      Servus, Günter

      Übrigens, die Lederjacke war nicht nur "Flieger Sonderbekleidung", sie wurde auch an das technische Personal ausgegeben. Sie war mein liebstes Kleidungsstück! Gott sei Dank ist sie auch Arbeitsbekleidung in meiner jetzigen Firma :thumbsup: :thumbsup:

      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin

      travis1963 schrieb:



      Gruß,

      Walter


      travis1963 schrieb:

      Leider ist nichts bekannt über die beiden Piloten. Wahrscheinlich waren es - Deinen Beobachtungen zufolge - Fluglehrer. Es sind ja auch schön höhere Offiziere. Rechts ein Hauptmann und links ein Major.

      Gruß,

      Walter


      Hallo Walter,
      Das taktische Kennzeichen auf dieser Maschine ist ein Verbandskennzeichen und im Verband gab es keine Fluglehrer. Die gab es in USA, bzw. in Fürsty für die Europäisierung.
      Der Major könnte StaKa (Staffelkapitän) und der Hptm. kann auch normaler Line Pilot sein.
      Servus
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Hallo,
      habe nun nicht die große Ahnung, aber bei der Waffenschule 1o in Jever bzw Upjever gabe es ganz sicher auch
      zweisitze F104 !
      .....eine wage Aussage: Das Hallentor würde sehr gut zu Jever passen !! Aus der Zeit bis 1945.
      Müssen ja auch nicht zwei Lehrer sein, sondern ein Lehrer und ein Umschüler !?
      Allerdings flogen derzeit auch noch Soldaten im Rang eines FW, OFW sogar Stuffz,
      die 104. Dies würd schon für zwei Lehrer sprechen.
      Bei uns im Dorf wohnt ein ehemaliger mit vielen Jahren 104, den werd ich das Bild mal zeigen.
      Gruss
      Werner
      Hallo Freunde, damit das nicht falsch verstanden wird.
      Natürlich gab und gibt es auch heute im normalen GAF Verband 2-Sitzer. Diese Maschinen werden zu Trainings- oder Check Flügen verwendet und sind normale Einsatzmaschinen. Wobei F-4F und Tornado eh nur 2-sitzig geflogen werden konnte.
      Es gab und gibt aber aber sogenannte Ausbildung Verbände.
      Z.B. die Waffenschulen 10 Jever oder das JaboG 49 in Fürsty, heute für den Eurofighter Laage.
      Wobei es zwischendurch auch "Dual Roles", Ausbildung- und Einsatzverband gab (Fürsty in den 80ern). Was allerdings nie richtig funktioniert hat!
      Ich will damit nur sagen, dass es den Fluglehrer im "normalen" Einsatz Verband nicht gab oder gibt.
      Noch Fragen :D
      Servus, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      regarding good pictures of F-104 I would like to point your attention to: commons.wikimedia.org

      lots of easy searchable high quality photos including stuff from Bundesarchiv. I ran a search for "Jagdgeschwader 74" and came across a really great photo serie from June 1965 showing F-104's pilots and crew, I even spotted a Junghans I believe :D

      Also on this site you can search for "german luke pilot" and quite many high resolution pictures from German pilot training on luke airforce US will pop up. (although they wear those gusty plastic US field watches on some pics).

      the bild.bundesarchiv.de/ is searchable as well but does for some reason not contain the same high quality even if it is the same picture.

      I'm sure you guys will have a lot of fun looking at old planes and other stuff on those two sites.

      regards Lars

      below a great picture of a F-104, pilot and a tech-guy wearing gloves AND a watch - hurray! Junghans?


      Bilder
      • Bundesarchiv_B_145_Bild-F027404-0003,_Flugzeug_F-104_Starfighter,_JG_74.jpg

        79,37 kB, 800×788, 37 mal angesehen
      • Bundesarchiv_B_145_Bild-F027404-0003,_Flugzeug_F-104_Starfighter,_JG_74 (1).jpg

        65,51 kB, 720×537, 33 mal angesehen
      Dazu passt gut diese Bundeswehrwerbung aus 1966. Eine Junghans Fliegeruhr fungiert als Model.



      Copyright: Vintage-Time.de

      Gruß,

      Walter
      Bilder
      • Junghans Bundeswehr Werbung.jpeg

        690,91 kB, 1.883×2.725, 48 mal angesehen
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann