Wie erklärt man jemandem eigentlich Deutschland ??

    Da kann "man" sich bei den Kadulken bedanken, die immer CDU oder SPD wählen. Und auch bei denen, die überhaupt nicht mehr zur Wahl gehen! Politik braucht leider Zeit für Veränderungen, und was eine Regierung "verbockt" hat, kann eine andere Regierung nicht innerhalb einer kurzen Zeit beseitigen ;) Auch werden "mögliche" Alternativen zu den großen Parteien gerne mal als äußerst rechts oder links, und damit unwählbar hingestellt, und damit meine ich nicht etwa NPD und DKP :D

    René
    Jaaaaa- Graue Panther oder die Bibeltreuen!!
    Meine Meinung - wer über die einge große Volkspartei jammert (mit den typschen Anhängseln) und dann die andere Wählt (auch mit dem passenden Appendix) will den Teufel mit dem Beelzebub austreiben. Die Grenzen dieser Parteien sind lange nicht mehr so klar erkennbar wie früher. Ich glaube ich erkenne jedoch eher Schwarz mit Rotstich als Rot mit Schwarzstich.

    Früher war ich mal überzeugter Wähler einer dieser genanten Partei - zuletzt habe ich nur noch Protest gewählt.
    Doch Vorsicht ist angesagt bei den Protestwahlen - man sollte die nehmen die zumindest etwas für das stehen mit dem man sich doch noch indentifizieren kann. Nicht dass über 50% der anderen Wähler die gleiche Partei aus Protest wählt. Glaubt ihr nicht dass es sowas gibt?
    So geschehen hier in Alberta - die Partei die nun hier in der Provinzregierung sitzt hätte sich nicht träumen lassen wirklich Regierungsverantwortung zu übernehmen. Es wurde eiligst fast wahrlos irgendwelche Abgeordnete hergezaubert nach dem Motto - mach mal. Seltsamerweise scheint es jedoch zu funktionieren, wobei es ja noch die Landesregierung gibt, die doch noch den Deckel drauf hat, wenns zu stark kocht.
    Die Mehrzahl der Wähler wollte einfach mal der vorerhigen Regierung eins auswischen, dass jeodch so viele das ebefalls machen, das hatte sich keiner gedacht.

    Daher - auch bei einer Protestwahl sollte man das Hirn einschalten, nicht dass wir ...... naja, ihr könnt es euch selbst ausmalen, die "Malfarben" dazu liefern ja die Parteien.
    Früher war ich mal überzeugter Wähler einer dieser genanten Partei - zuletzt habe ich nur noch Protest gewählt.


    Mir geht es genau so, aber anstatt unsinnigen Protest zu wählen, der auch nichts wirklich verändert, habe ich mich dazu entschlossen, Deutschland und allen gleichgeschalteten Anreinerstaaten entgültig den Rücken zu kehren. Sollen die anderen doch den Griechenlandbetrug, Afghanistankrieg, Bankenabzocke, Beamtenprivilegien etc. bezahlen. Zuerst hatte ich Ungarn als Ausweichziel, weil es noch sehr zentral in Europa liegt, aber letzendlich habe ich mich für Varna in Bulgarien entschieden, wegen Strand, Universitätsstadt, niedrige Immobilienpreise, niedrige Lebenshaltungskosten weil kein Euroland und vor allem nur 10 % Einkommenssteuern. Mein Sohn ist als Selbständiger für 40,- Euro im Monat in der europäischen Krankenversicherung voll abgesichert. Und die griechischen Unternehmer, die noch Geld haben, sind auch schon alle da, die denken gar nicht daran, sich von Troika und Schäuble kontrollieren und ausnehmen zu lassen.

    ***vom Admin entfernt, unerlaubte Werbung***
    Jaaaaa- Graue Panther oder die Bibeltreuen!!! (habe ich weder geschrieben noch gemeint ;) Etwas mehr Sachlichkeit kann nicht schaden :D Und warum sollte ich eine Partei wählen, wo die Grenze zu anderen Parteien nicht "so klar erkennbar sind"? Es geht auch nicht darum, der "vorherigen Regierung eines auszuwischen", wie "bescheuert muss man da bitte zu sein, dass sind die "Wähler" die dazu führen, dass "die Partei" im Europa-Parlament sitzt! Neben dem Gericht, dass die Hürde zum Einzug in das EU-Parlament gekippt hat!

    Und ich glaube schon daran, dass es Partein gibt, welche "damit rechnen in die REGIERUNGSVERANTWORTUNG" zu kommen, egal auf Länder-Ebene, als auf Bundes-Ebene. Man denke mal an die LINKE (egal ob man diese Partei nun mag oder nicht!) oder die Grünen. Das Problem ist nur leider, dass sich viele Politiker der etablierten Parteien, weit von der BASIS entfernt haben.

    Naja, egal, Politik ist ein weites Feld.

    René
    Wir sind hier nicht die Litfaßsäule für politisch Frustrierte und auch nicht das Forum für Bulgarienauswanderer sondern ein Uhrenforum. Man kann gerne an passender Stelle auch mal über Politik schwadronieren aber bitte nicht in diesem populistischen Ton. Ehe das Ganze hier auch noch in eine andere Ecke kippt, werde ich den Beitrag schließen. Es wäre schön, wenn die respektvolle Sachlichkeit mit der wir über Uhren diskutieren auch um Offtopic Bereich verfolgt wird.

    @jan: Wir haben Deine Botschaft verstanden. Aber nerv jetzt bitte nicht !

    Gruß,

    Walter
    "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann