omega Speedy, CK2886-61

      Die 2998 auf Ebay war sehr schwach von der Ausstrahlung und überhaupt keine schöne 2998. Zu dem Preis habe ich schon vor 3 Jahren schöne 2998 verkauft, sogar für mehr. Heutezutage bringt eine schöne originale 2998 gut und gerne über 20000 Euro.

      Die 2915 ist tatsächlich eine andere Kategorie. 50k war nicht schlecht. Vielleicht sogar eher zu viel für den Zustand. Aber weg ist weg, und Auctionata ist ja mittlerrweile auch weg...
      Ignorance is bliss.
      Wir müssen allerdings aufpassen, dass die Ref. 145.022-69 nicht alle Vorgänger übertrifft :S
      Bin gespannt, wie lange das anhält!
      VG, Günter
      ... hätte ich nur meine -68 ein paar Jahre länger behalten
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Ein Kenner gibt für eine 145.022-69 nicht soviel Geld aus, wie heute gefordert wird. Das sind Greenhörner, die erst seit kurzer Zeit sammeln.
      Und genau das zeichnet den momentanen Markt aus. Hättest Du Deine behalten, würdest Du sie jetzt verkaufen aber Du würdest Dir jetzt bestimmt keine kaufen. Wer also sind die Käufer? ;) Leute, die tatsächlich glauben, das würde ewig so weiter gehen und man könnte deswegen jederzeit einsteigen.

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Das ist mir schon klar. Aber mich wundern diese preislichen Größenordnungen. Gut, Laien wissen nicht, dass die -69er insgesamt weniger Wert hat. Preisgünstigere Werk, einfacheres ZB, Boden und größere Produktionsmenge als bei der -65er. Aber wenn man sich nur wenig informiert, dann müsste man doch drauf kommen, dass da was nicht stimmt!
      Ich kann es abwarten, bis die Blase platzt :thumbup:
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Wie schon mal an anderer Stelle erwähnt. Der Markt ist oben heiß und unten kalt. Die 69er Speedmaster gehören aus mir ebenfalls unerklärlichen Gründen zu den heißen Uhren. ?(

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Wir haben generell ein paar Uhrenmodelle, die einfach brutal heiss laufen, dazu gehört die Speedy vor 1969, die Autavias 3646 und 2446. Dann die Rolex 5513 und 5512, auch 1680, und auch davor die 5508, 6536, 5510 und 6538, und die 6542 und 1675 und die Daytonas mit vierstelligen Referenzen. Das ist so ziemlich alles was heiss läuft, alles andere ist eher unbeständig, teilweise springen die Preise hoch wie bei manchen Enicars, und plötzlich fallen sie wieder. Dann gibt es manche Chronographen, Zenith, Movado, und auch andere, die eventuell an Heuer oder so erinnern, und die springen hoch und runter und hoch und runter. Ziemlich starke Ausschläge. Wenn man dann selber versucht zu verkaufen, ist vieles nicht so einfach, wie diejenigen, die noch nie was verkauft haben, denken. Ein seltsamer Markt, teilweise charakterisiert von grosser Spinnerei, aber bei der gegenwärtigen Geldpolitik und Nullzinsen wissen die Leute nicht wohin mit dem Geld. Viele denken, die Preise gehen weiter so hoch, und die Heuer Autavia und Speedy 2915 wird irgendwann die Million durchbrechen. Ich glaube da nicht daran, aber wer weiss, vielleicht schreibt jemand in diesem Thread in 5 Jahren, dass ich unrecht hatte. Man lernt ja nie aus. Auf der anderen Seite sehe ich einige Leute, die ihre Lust an vintage Uhren verlieren, und das sind nicht diejenigen, denen das Geld fehlt.

      Persönlich glaube ich, dass sehr viele Leute sich sehr vertun. Da sind viele Händler und noch mehr Flipperkönige, die anderen Leuten Dinge versprechen, die sie nie halten können.
      Ignorance is bliss.