Heuer Bund Gehäuse "non stepped"

      Heuer Bund Gehäuse "non stepped"

      Nach längerer Zeit ist es mir nun endlich gelungen, ein solches Obergehäuse zu bekommen. Es besitzt keinerlei Gravuren. Charakteristisch sind, wie schon öfters hier im Forum diskutiert, die nicht facettierten Aussparungen (Drücker und Krone) und die Hörner, dessen Rundungen direkt bis an das Gehäuse heranreichen.

      Es ist zu vermuten, dass diese Gehäuse im Auftrag einer Behörde nachgefertigt wurden als Ersatzteilbestand für die alten Heuer Gehäuse. Ein Teil dieser Gehäuse wurde auch verwendet; so hat z.B. ein Mitglied hier im Forum berichtet, dass seine Heuer von einer Dienststelle so mit diesem Gehäuse ausgeliefert wurde. Etliche Gehäuse sind wohl übrig geblieben bzw. wurden diese nicht (dienstlich) ausgeliefert. Diese sind dann später woanders wieder aufgetaucht. Leider wurden solche Gehäuse z.T. nachträglich mit völlig unpassenden Gravuren versehen, was u.a. hier im Forum zu den bekannten Diskussionen geführt hat :rolleyes: .


















      Gruß
      Sternzeit
      Mir gefällt, daß wir jetzt mal so ein Gehäuse von Nahe sehen können. Das sieht schon gut aus, so ein ungebrauchtes Gehäuse.

      Frage: Waren die "zivilen" 1500SG zwischen den Stegen graviert?
      "Ich bin müde, Boss. Müde immer unterwegs zu sein, einsam
      und verlassen. Müde niemals einen Freund zu haben, der mir sagt, wohin
      wir gehen, woher wir kommen und warum. Am meisten müde bin ich, Menschen
      zu sehen, die hässlich zueinander sind. Der Schmerz auf der Welt und
      das viele Leid, das macht mich sehr müde. Es gibt zuviel davon. Es ist
      als wären in meinem Kopf lauter Glasscherben."

      Also wie alle Heuer aus der Zeit.
      "Ich bin müde, Boss. Müde immer unterwegs zu sein, einsam
      und verlassen. Müde niemals einen Freund zu haben, der mir sagt, wohin
      wir gehen, woher wir kommen und warum. Am meisten müde bin ich, Menschen
      zu sehen, die hässlich zueinander sind. Der Schmerz auf der Welt und
      das viele Leid, das macht mich sehr müde. Es gibt zuviel davon. Es ist
      als wären in meinem Kopf lauter Glasscherben."

      Nicht verifiziert.
      "Ich bin müde, Boss. Müde immer unterwegs zu sein, einsam
      und verlassen. Müde niemals einen Freund zu haben, der mir sagt, wohin
      wir gehen, woher wir kommen und warum. Am meisten müde bin ich, Menschen
      zu sehen, die hässlich zueinander sind. Der Schmerz auf der Welt und
      das viele Leid, das macht mich sehr müde. Es gibt zuviel davon. Es ist
      als wären in meinem Kopf lauter Glasscherben."

      Sinn hat die meisten 155(0) mit Gravuren ausgeliefert. Durch die Überarbeitung der Gehäuse (strahlen) wurden aber auch viele Nummern unkenntnlich gemacht oder sie sind komplett verschwunden.

      Das Gehäuse an sich stufe ICH eher als echtes Ersatzteil ein. Aus Sicht des Sammlers sind diese Gehäuse aber (natürlich) nicht zu bevorzugen und wirken sich somit bei einer solchen Uhr normalerweise auch auf den Preis aus. Alle nachträglichen und vor allem augenscheinlich "nicht stimmige" Veränderungen an diesen Gehäusen mindern den Wert einer solchen Uhr weiter.

      Was wir nicht wissen ist, ob es bei den wenigen ausgegebenen Bund-Uhren (falls es denn so war) mit diesem Gehäuse auch welche mit Gravur gegeben hat bzw. wie diese ausgesehen haben könnten. Mir sind mittlerweile mehrere Heuer Bund Uhren mit dem alten orig. Gehäuse untergekommen, deren Seriennummer am Gehäuse nach n Überarbeitungen augenscheinlich per Hand nachgraviert wurde.

      Zuguterletzt darf man nie vergessen, dass diese Uhren nur Mittel zum Zweck waren. Da wurde fleissig hin und her getauscht und auch die unschönen Durchstrichböden beweisen: es musste nicht schön sein...es musste funktionieren!

      @Siranja: kannst du vielleicht noch ein paar Ideen/Vermutungen beisteuern?
      Unter der kleinst'n Steppdeck'n...kann der größte Depp steck'n!
      Ich denke der Praxisalltag mit beschädigten Gehäusen machte eine Ersatzteilbeschaffung erforderlich. Da Heuer nicht mehr lieferte, musste man für Ersatz sorgen. Ich kann Haralds Einschätzung für den Sammlermarkt voll zustimmen: Diese Gehäuse stellen eine Wertminderung dar gegenüber dem originalen Heuergehäuse. Erst recht bei so dramatisch gestiegenen Preisen für diese Uhren. Das sollte man beim Kauf berücksichtigen.

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Die Wertminderung bezieht sich im wesentlichen auf die fehlenden Gravuren (die so ein Gehäuse vermutlich ja niemals hatte). Auch ein altes orig. Heuer-Gehäuse ist (nach einer Überarbeitung) ohne Gravuren weniger wert als eines mit allen erhaltenen orig. Gravuren. Weiterhin ist bekannt, dass es auch facettierte orig. Gehäuse ohne Gravuren gegeben hat (wohl ebenfalls aus Ersatzteilbestand). Das oben gezeigte Ersatzgehäuse steht, wertmässig gesehen, damit wohl an unterster Stelle.

      Werte-Reihenfolge aus meiner Sicht:
      - Orig. Gehäuse facettiert mit Nummern
      - Orig. Gehäuse facettiert mit entfernten Nummern (ggf. nur noch mit Lupe sichtbar)
      - Orig. Gehäuse facettiert ohne Nummern (aus Ersatzteilbestand)
      - Spätere Fertigung nicht facettiert (aus Ersatzteilbestand)
      Unter der kleinst'n Steppdeck'n...kann der größte Depp steck'n!
      Bei Ebay wird aus Österreich wieder eine "non stepped" 1550 angeboten.

      Die Überschrift lautet

      Heuer Bundeswehr Chronograph Ref.1550SG Flyback Valjoux 230 TOP ZUSTAND Original

      Die Uhr oder die "Kleinserie" war schon mal da und wurde auch schon diskutiert als "sehr seltenes Modell mit geschraubtem Boden" :)

      Wie hier in diesem Pfad diskutiert kann das Gehäuse wenn original nur ein "Service" Gehäuse sein, genau wie der Boden, -9456 gab es nur mit darüberliegender gestrichener alter Versorgungsnummer.

      Ich wäre da mal vorsichtig

      Gruß und ein schönes Wochenende