Hanhart vintage (Tachytele)

      ja - ich hätte freundlicher formulieren können, aber Ihr/wir wissen doch, wie
      9 von 10 dieser Beiträge enden.

      Mit meiner "hartnäckigen" Nachfrage bzgl. der Drückerfunktion, wollte ich
      Sicherheit im Hinblick auf die Funktion erhalten.

      Fakt ist, dass es die beschriebene Funktion bei einem 2Drückerchrono(werk) so
      nicht gibt

      Der TS muss gar nicht so zart beseitet sein. Der Fall bzgl. des Werkes wurde
      somit geklärt und wenn man sich nun so intensiv mit dem Thema beschäftigt,
      kann man auch mal die Grundfunktionen eines Chronos googeln. Dann ist mein
      berechtigtes Zweifeln, Nachfragen doch klar.

      Ein Uhrmacher wird auch nichts anderes Feststellen.

      Wenn man hier viel erfahren möchte, kann es auch keine Zumutung sein, sich mal
      eben auf's Fahrrad zu setzen und beim Uhrmacher, die Uhr aufdrehen zu lassen.

      Das war hier allgemeiner Wunsch und da kann man auch erwarten, dass das möglich ist.


      Die Beiträge schwankten mir zu sehr zwischen:

      ist ja auch egal - Haptsache zeigt die Zeit u. Zusammenfügen, des hier erlangten
      Wissens zu dem Fakt, dass diese Uhr so das Werk Hanhart verlassen hat/haben könnte
      (wenn dieser thread hier so unwidersprochen endet, ist auch klar, was das bedeutet und
      evtl. ist der ein oder andere oder Felix auch nal "müde").


      Wenn es hier mal einen von zehn "OnkelScheuneDachbodenSchubladenUhrbesitzern"
      fälschlicherweise "im Ton" etwas härter trifft, mag das ungerechtfertigt sein

      und

      ja - ich habe die mehrmalige Beteuerung, dass die Uhr nicht verkauft wird (was mir persönlich
      generell auch völlig egal ist) gehört.

      Stephan
      Mal ne Erklärung warum Stephan so brummelig ist.
      Wir müssten hier leider sehr oft erfahren, dass Leute einfach nicht ehrlich sein können.
      Dachbodenfund, vom verstorbenen Opa etc.
      Dazu "verkaufe ich nie" usw. Sooo oft hier gelesen.
      Letztendlich landeten die Uhren auf ebay mit den Informationen von hier.
      Da fragt man sich mit der Zeit warum man den Leuten trauen soll.
      Hätten diese Leute ehrlich hier gesagt, dass sie die Uhr verkaufen wollen, aber um Informationen sehr dankbar wären, ich glaube fest daran, dass sie die gleichen Informationen bekommen hätten.
      Vielleicht hätte dann auch ein Deal hier im Form stattfinden können.
      So aber fühlen sich viele hier nur ausgenutzt und sind sehr frustriert, was ich verstehen kann.
      Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass es doch noch anständige Leute gibt.

      Und Stephan.... Ich würde nicht jeden Uhrmacher zu dem ich hinradeln kann eine alte Hanhart aufmachen lassen. Das kann Uhrmacher Zeichen außen geben, lach.
      Spannende Diskussion, vielleicht sogar ein Uhrenkrimi!
      Mal schauen, was da noch so ans Tageslicht kommt ...
      Bin gespannter Mitleser :thumbup:
      Servus, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Ich bin auch gespannt, was das Werkbild sagt. Allerdings bin ich sicher, daß da kein Eindrückerwerk drin ist. Mittlerweile bin sich so relaxt, daß es mich auch nicht stört, wenn der AYB die Uhr verkaufen will und sich vorher erkundigt. Schöne Fotos von einer seltenen Uhr sind es allemal und sieht man nicht so oft. Ich glaube, daß ich doch mit meinem Ball dort vorbeifahren muss. Oder doch lieber mit dem Bergeon Hanhart Öffner?
      SMS Viribus Unitis 1911
      Felix - ich schätze Dein Fachwissen sehr und ob die Uhr verkauft wird, ist mir auch Latte.

      Ich stelle fest, dass der Chrono lt. Aussage des TS über den oberen Drücker start, stopp
      und den korrekten reset durchführt. Was für ein Werk drin ist, hann ich auch nicht (hell)sehen.

      Du hast auch sicherlich das Fachwissen, aufgrund dessen Du das Eindrückerwerk ausschließt.

      Ich gehe es rein so an, dass die beschriebebe Funktion die Funktion eines Eindrückerwerkes ist.

      Du sagst, dass Dein Valjoux 72 Werk die gleichen Symptome aufgewiesen hat.

      Dazu folgende Anmerkung:

      Beides sind Schaltradwerke, aber das V72 hat einen Stundenzähler.

      Ein Schaltradchrono betätigt nur mit dem Start- Drücker das Schaltrad. Also Start und Stopp.

      Der Reset Drücker gibt den Herzhebel frei, der dann resettet.

      Bei dem 12Std. Zähler des Valjoux 72 geschieht der Reset unter dem Zifferblatt durch eine
      zweite Herzhebelmechanik. Beide haben zum Starthebel keine Verbindung.


      Gruß

      Stephan

      EMIL wrote:

      Eindrückerwerk - ich hau mich weg :D Meine Valjoux 72 hatte das gleiche Verhalten, weil völlig verharzt. Ich denke, dass die Schalthebel verklebt sind. Ein Blick aufs Werk wird alles ans Licht bringen.


      Felix kannst einem Laien wie mir vielleicht erklären wie der obere Drücker die Funktion des unteren ausführt, und der untere seine Funktion völlig verliert? Ich kann es mir technisch gar nicht vorstellen, hört sich aber interessant an, was eine Verharzung nach sich ziehen kann!
      Vielen Dank schonmal.

      Marcus

      PS: Es scheint so als wären Alle schon auf das Äußerste gespannt, was die Uhr noch alles offenbaren wird! ...grins...
      Warum kein Eindrückerwerk? Weil ich es mir nicht vorstellen kann und ich auch nur rate :D Das Eindrückerwerk ist noch seltener als das Doppeldrückerwerk. Das einzige was ich mir eventuell noch vorstellen könnte, ist das ein Landeron 2 als Tauschwerk verbaut wurde. Im MWR Forum wurde gerade so ein AH Eindrücker besprochen. Ich bin kein Uhrmacher und kenn mich technisch auch nicht aus. Daher wird des Rätselslösung mit der Öffnung der Zwiebel zum Vorschein kommen. Aber meine Herren, seid nicht immer so genervt und verschreckt den armen Threadstarter nicht gleich.
      SMS Viribus Unitis 1911

      EMIL wrote:

      Warum kein Eindrückerwerk? Weil ich es mir nicht vorstellen kann und ich auch nur rate :D Das Eindrückerwerk ist noch seltener als das Doppeldrückerwerk. Das einzige was ich mir eventuell noch vorstellen könnte, ist das ein Landeron 2 als Tauschwerk verbaut wurde. Im MWR Forum wurde gerade so ein AH Eindrücker besprochen. Ich bin kein Uhrmacher und kenn mich technisch auch nicht aus. Daher wird des Rätselslösung mit der Öffnung der Zwiebel zum Vorschein kommen. Aber meine Herren, seid nicht immer so genervt und verschreckt den armen Threadstarter nicht gleich.


      Das stimmt, nur weil wir hier ein wenig aufgeregt sind, heißt ja nicht das wir ihn gleich wieder davon jagen sollten, nur weil er nicht gleich losrennt um für uns die "Zwiebel" zu öffnen, also Geduld. Bislang hat er sich doch ordentlich verhalten und wenn er sie irgendwann doch verkaufen will, dann ist das auch in Ordnung, es ist ja seine und kann damit machen was er will. Wir haben was interessantes zu lesen und tauschen uns aus, dass ist doch was wir hier wollen, oder nicht?

      Gruß Marcus
      Das Thema ist völlig überbewertet. Das Rätsel wird sich demnächst schon lüften, ich flipp nur aus wenn der Uhrmacher um die Ecke irgendwas kaputt macht... Emil, wir können uns auch gern irgendwo treffen, nimmst Dein Werzeug mit und machst sie auf, auch das ist möglich.
      bleibt auf jeden Fall spannend.

      @Stephan, seit Mittwoch hätte ich (nur so als Beispiel) keine Zeit gehabt zu einem Uhrmacher zu gehen um eine Uhr öffnen zu lassen. Es soll ja auch leute geben die zu den Öffnungszeiten (lach, passt ja) eines Uhrmachers anderweitig beschäftigt oder sonst einen vollen Terminplan haben. Ich vestehe ja deine ungeduld, aber da müssen wir nun mal alle durch. Ich bin mir sicher bald wissen wir mehr.

      Mein erster Gedanke war ja auch eindrücker werk, auf die Idee mit dem verharzten Uhrwerk wäre ich nicht gekommen.
      Aber man weiss eben nie, wer an einer Uhr mal dran war, vor allem wenn eine Uhr etwas älter ist. Das kann vom Grobschlosser, der das Werk mit Fahrradöl füllt hat bis zum Uhrmacher Gott alles gewesen sein.
      Alle Optionen sind nun offen, solange bis einer nachschaut und ich gehe davon aus dass der TE selbst seeeeeehr gespannt ist darauf, zu erfahren was da die Zeiger nun bewegt.

      Warten wirs ab, soviel Geduld müssen wir nunmal haben.