Bundeswehr Heuer 1550, was ist "Gebrauchs original", was ist zum Verkauf gepimpt?

      Bundeswehr Heuer 1550, was ist "Gebrauchs original", was ist zum Verkauf gepimpt?

      Neu

      Hallo zusammen,
      es tauchen immer wieder merkwürdige 1550 auf, die so nicht stimmig sind.
      Ich würde gerne mal eine Sammlung von "mismatches" anfangen und diskutieren.

      -Zifferblätter ohne klein T über der sechs und 3H Stempel sind Quatsch und vermutlich von dem großen Aufkäufer aus Vebeg Beständen hergestellt um den Preis zu heben... Das kleine T zeigt dem Uhrmacher "Obacht hier wurde Tritium verbaut, radioaktiv!" Der 3H Stempel ist der nachträgliche Warnhinweis für den Träger (3H = chemische Bezeichnung für Tritium).

      -Uhren mit rückwärtiger Änderungen der Versorgungsnummer auf - 9456 müssen zwangsläufig mit einem neuen Zifferblatt ohne tritium ausgestattet sein, die Änderung der Versorgungsnummer wurde bei dem Tausch der Blätter vorgenommen. Sind T oder 3H Blätter verbaut so wurde das später und nicht bei der Bundeswehr gemacht.

      Man möge die Liste gerne ergänzen...

      Grüße

      Neu

      Das ist eine gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Ich denke, da wo die Bundeswehr die Quelle der Veränderung gewesen ist, wurde auf eine ordnungsgemäße Kennzeichnung geachtet. Haben Händler und Private Hand angelegt, entstanden oft im weitesten Sinne Marriagen. D.h. diese Uhren sind per Definition auch nicht in einem gebrauchsoriginalen Zustand, da keine Gebrauchsfunktionalität im Vordergrund der Veränderungen stand. Ich persönlich nehme es nicht ganz so genau bei der Heuer, da man froh sein kann, überhaupt eine technisch und optisch gute Uhr zu bekommen.

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann