Landungsversuch mit Passagierverlusten

      Landungsversuch mit Passagierverlusten

      Diese Bilder machten heute die Runde durch alle großen Nachrichtenkanäle. Die Rede war von einem Ballonunfall. Es war zu lesen/hören, dass mehrere Passagiere aus dem Korb geschleudert worden sind, als der Pilot versuchte zu landen. Beachtet man nun das Design der Ballonhülle und die aktuelle politische Lage, dann bekommt die Nachricht plötzlich eine ganz andere Bedeutung. :D Gruß, Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Ich bin bekennender Europäer...aber so wie das läuft und vor allem wo es hinläuft, kann ich das System guten Gewissens nicht wirklich unterstützen! Für ein gemeinsames Europa brauchen wir auch keinen gemeinsamen Euro!

      Anstatt innezuhalten und (die Gründe für) den Brexit aufzuarbeiten, sind schon die nächsten 6 Beitrittsländer im Gespräch: Die Westbalkan-Staaten (Serbien, Montenegro, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina, Albanien und Kosovo). Für Bulgarien wird weiterhin schon die Einführung des Euros diskutiert...und dieses Land wird auf längere Zeit wohl kein Nettozahler werden(!).

      Ein EU-Abgeordneter verdient im Schnitt 15.000€. Schaut euch mal auf Youtube Videos von den Sitzungen an. Bei vielen Sitzungen sind gerade mal 10-20% anwesend!
      Kann sich noch jemand an den Skandal mit den Einschreibungen zu den Sitzungen erinnern? Das geht munter weiter! Link finde ich leider nicht mehr. Der betreffende Journalist wurde vor die Tür gesetzt als er im Parlament filmen wollte.

      Für mich ist die EU mehr und mehr wie in Star-Wars. Der EU-Senat wird unterschwellig mehr und mehr zum dunklen Imperium. Der Chef-Imperator himself, Jean-Claude Juncker, hat offen ausgesprochen, wie er die EU weiter voranpeitschen will. Die Bürger haben dabei nur eine Statistenrolle und werden sich schon fügen:
      "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten
      einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und
      keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da
      beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es
      kein Zurück mehr gibt."


      Zum Thema Rechtsbrüche durch die EU kann jeder selbst googlen. Auf den EU-Abgeordnetenposten sitzen Leute, die z.T. mit zweifelhaften Kompetenzen dorthin abgestellt wurden. Postengeschacher...wie wir es auch in D gemacht haben. In einigen anderen Ländern wurde noch weniger auf die Kompetenzen geachtet! Diesen Leuten vertrauen wir unsere gemeinsame Gesetzgebung an?!? Dabei wurden UNSERE Bürger in keinster Weise befragt, als wichtige Landes-Kompetenzen an die EU abgetreten wurden.

      Die EU ist gegen Grenzkontrollen an den Binnengrenzen. Und das obwohl die Flüchtlingskrise nicht erledigt ist. Im Gegenteil! Lt. Aussage eines Bundesbeamten (anonym wegen mehrer Maulkorberlass) wurden im Januar PRO TAG 500-800 Illegale an den Grenzen aufgegriffen. Wie viele kommen dann wohl weiterhin unerkannt über die Grenze?!? Von der (gerechten) Verteilung reden wir erst gar nicht; die EU-eigenen Gesetze werden von einigen Ländern einfach missachtet!

      Deutschland ist der Zahlmeister der EU. Schon Thatcher hat offen ausgesprochen, dass die EU ohne die deutschen Zahlungen schnell am Ende wäre. Und "unseren" EU-Pappnasen kann es gar nicht schnell genug gehen, die Zahlungen schnellstmöglichst deutlich zu erhöhen (unsere Renten z.B. sind da eher von ganz untergeordneter Bedeutung). Weiterhin droht eine weitere Gemeinschaftung der Schulden in der EU...man hat den Eindruck, dass unsere Vertreter dazu auch noch Hurra schreien...also ob wir nicht selbst schon genug Schulden haben. Gleichzeitig sind schon wieder mind. 2 EU-Länder dabei, (weitere) Reparationen von Deutschland einzufordern. Zur Schuldenkrise, Target-2 Salden usw. kann auch jeder selbst googlen. Deutschlands Verpflichtungen und Risiken steigen stetig; es werden mittlerweile astronomische Höhen erreicht!

      Was bekommt Deutschland für immer mehr Beitragszahlungen? Immer weniger Einfluss! Durch den UK-Austritt und durch die Verteilung von deren Stimmen ohne Berücksichtigung Deutschlands verlieren wir weiter an Einfluss. Weiterhin ist die Gewichtung der Stimmen völlig unterschiedlich. Frei nach Lucke: Malta hat 6 Abgeordnete (Mindestanzahl), die ihre Bürger vertreten. Damit z.B. Deutschland die gleiche Stimmengewichtung erreicht, müsste es rund 1000 (!!!) Abgeordnete entsenden. Tatsächlich haben wir nur 96...das ist die Höchstanzahl, die ein Land entsenden darf. Deswegen werden wir bei der Verteilung der UK-Sitze auch nicht mehr berücksichtigt! Dieses System wäre also dringend reformbedürftig!


      Unter der kleinst'n Steppdeck'n...kann der größte Depp steck'n!

      Neu

      Sternzeit schrieb:

      Wie sagte doch "unser" evtl. zukünftiger Außenminister und EU-Meister Martin noch im September...doppelt verkorkst...anschauen!

      Manches erledigt sich von selbst, ist nur eine Frage der Zeit ;) Bei der Gelegenheit hat sich Gabriel auch noch ins aus geschossen, schade eigentlich, als Aussenminister hat er ein guten Job gemacht
      Drama ersten Ranges
      Gruß

      Jimmy
      -------------------------------------------
      Don't talk to me about naval tradition. It's nothing but rum, sodomy and the lash.
      Sir Winston Churchill