Hanhart 425 - Präzisions-Taschen-Chronograph, der von der Intern. Sportbehörde einzig zugelassene Type zur Messung von Weltrekorden

      Hanhart 425 - Präzisions-Taschen-Chronograph, der von der Intern. Sportbehörde einzig zugelassene Type zur Messung von Weltrekorden

      Servus!

      Prolog in der Kurzfassung: Ich habe die Uhr heute in Ebay Kleinanzeigen gesehen, mich gleich mit dem netten Verkäufer auf halbem Weg nach München getroffen und gekauft. Diesen TU Chrono habe ich nur zu einem Zweck angeschafft: Schlachten, Filetieren, Ausweiden. Der Preis war echt gut für die Ersatzteilgewinnung und sogar einen einen Einsatz für die originale rote Stoppsekunde hatte ich schon vor Augen :saint:

      So, wieder zuhause angekommen, schaue ich mir den Wecker genauer an und lass den mal ordentlich laufen. Anfangs dachte ich, daß der etwas schnell läuft? Die Zwiebel dreht zwei Runden für eine Minute? Ok, für eine hochwertige Stoppuhr aus dem Hause Hanhart ist das seit den 1930ern nicht ungewöhnlich. Stoppuhr? Hier habe ich aber einen Chronograph und der dreht wie ein Turbo?

      Egal, eingepackt und morgen geht's ab zum Schlachter :love:

      Die geht ab wie Schmidt's Katze: Klick hier für Hanhart 425 Turbo

      Gruß Felix
      Bilder
      • AH425-1.JPG

        684,32 kB, 1.500×1.141, 60 mal angesehen
      • AH425-2.JPG

        561,51 kB, 1.500×1.164, 56 mal angesehen
      • AH425-3.JPG

        624,05 kB, 1.500×1.092, 61 mal angesehen
      • AH425-4 verdeckt.JPG

        710,56 kB, 1.500×1.189, 58 mal angesehen
      • AH425-5 verdeckt.JPG

        653,91 kB, 1.500×1.020, 51 mal angesehen
      Bewertungspunkte? Ich hab' noch nie Rangabzeichen gebraucht, um mir Gehör zu verschaffen.
      Epilog: Abends denke ich manchmal über den Sinn und Unsinn eines Tages nach. Mein Bauch sagte mir, dass der Turbo Wecker hier doch nicht soooo alltäglich ist und ich den schon irgendwo gesehen habe. Aber wo? Also, aufgestanden, die Dokumente gewälzt und da hab ich ihn gefunden:

      "Hanhart Referenz 425 Präzisons-Taschen-Chronograph
      Von der Internationalen Sportbehörde einzig zugelassene Type zur Messung von Weltrekorden."




      Quelle: Hanhart Katalog aus dem Jahr 1957
      Bilder
      • 1957er Katalog.png

        879,91 kB, 897×624, 55 mal angesehen
      Bewertungspunkte? Ich hab' noch nie Rangabzeichen gebraucht, um mir Gehör zu verschaffen.
      Guten Abend!

      Tja, Walter du kennst mich ja eh. Natürlich schlachte ich die nicht und lege sie zu den anderen aus Gütenbach. In der Tat wäre es schade so einen recht seltenen Schnellrenner zu zerlegen. Ich bin recht angetan von dem Wecker.

      Viele Grüße

      Felix
      Bewertungspunkte? Ich hab' noch nie Rangabzeichen gebraucht, um mir Gehör zu verschaffen.
      gratuliere!!
      Wir sollten die im Forum vorhandenen unterschiedlichen Produkte aus Gütenbach erfassen (Liste mit Fotos) und diese Hanhart zukommen lassen.
      Die würden sicherlich staunen.

      VG, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Servus Günter,
      wieder wohlbehalten zurück? Du weißt ja, daß ich es nicht so mit Taschenuhren habe, aber diese ist schon eigenartig. Wenn die losrennt, fängt auch automatisch das Herz schneller schlagen an. Meine Zeitwaage errechnet 36.000 A/h, was aber nicht stimmen kann 8|
      Viele Grüße
      Felix
      Bewertungspunkte? Ich hab' noch nie Rangabzeichen gebraucht, um mir Gehör zu verschaffen.
      Ja, kann schon wieder ohne Krücken laufen, jetzt müssen nur noch alle Muskeln anspringen, heißt Reha.
      Wieso geht 36.000 A/h nicht? Das ist nicht der einzige Schnellschwinger. Hatte eine Ulysse Nardin als Schnellschwinger.
      VG, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Hallo Jimmy,
      Knochenbau einer Gazelle und Gewicht vom Elefanten (zumindest in letzter Zeit :D ), das geht nicht gut. Schon gar nicht, wenn man das ganze Leben laufender weise (auch Joggen genannt) unterwegs war.
      Mein linkes Knie war so was von durch!
      Ich habe jetzt im linken Knie eine Teilprothese, auch "Schlitten" genannt.
      Das kann man nur machen, wenn der äußere Knorpel und die Bänder noch OK sind.
      OP lief super, bis heute auch ohne Schmerzen und 10 Tage nach der OP nehme ich meine Gehhilfe nur, wenn ich längere Zeit außer Haus bin.
      Nächsten Mittwoch beginne ich eine 3-wöchige ambulante Reha und danach muss das System Beine wieder richtig funktionieren :thumbsup:
      Servus, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Schaut so aus :D
      Skifoan wurde ausdrücklich als "geht dann wieder" benannt.
      Aber zurück zu Deinem Schnellschwinger. Was stört Dich an 36.000 Schwingungen?
      VG, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Tja, warum ich an 36000 zweifle? Das Uhrwerk ist ein Kal. 42 und unterscheidet sich optisch von außen nicht von einem regulären mit 18000 A/h. Ich denke, daß eher ein, zwei Zahnräder eine andere Übersetzung haben.

      Ich bin mir sicher, wenn man dem AH Traktorwerk die Drehzahl hochschreibt, wird es auseinanderfallen :love:
      Bewertungspunkte? Ich hab' noch nie Rangabzeichen gebraucht, um mir Gehör zu verschaffen.
      Die Frage ist gestellt und ich werde mich morgen dafür entschuldigen!
      Wieso hab ich eigentlich Maschinenbau studiert ;(
      Da musste nur das Übersetzungsverhältnis geändert werden (1:2) und der Sekundenzeiger läuft doppelt so schnell. So werden aus 18.000 Schwingen gestoppte 36.000.
      Felix, lass die Stoppuhr weg und mach den Hörtest :D Ich bin sicher die läuft ganz normal mit 18.000 Schwingungen.
      Anscheinend wirkt bei mir noch die Narkose, oder mein Hirn ist auch im Krankenstand.
      VG, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Moin Felix,

      habe gerade gesehen, dass ich so ein ähnliches Teil im Keller liegen habe - als Doppeldrücker.
      Mir ist nie aufgefallen, das die permanente Sekunde 2 Umläufe für die Minute braucht.

      Ist übrigens auch schon im Katalog von 1952 enthalten.

      Schönen Sonntag,
      Gruss
      Richard
      Bilder
      • IMG_0193.JPG

        319,09 kB, 1.001×768, 25 mal angesehen
      • IMG_0197.JPG

        530,67 kB, 1.381×923, 31 mal angesehen
      • IMG_0199.JPG

        516,88 kB, 845×1.267, 35 mal angesehen
      Servus Richard,
      jetzt haben wir schon drei Varianten: runde Doppeldrücker, eckige Doppeldrücker und der eckige Eindrücker aus dem Katalog 1952. Bemerkenswert ist, daß der Eindrücker auch die Ref. 425 trägt.
      Gruß Felix
      Bewertungspunkte? Ich hab' noch nie Rangabzeichen gebraucht, um mir Gehör zu verschaffen.