Preisentwicklung Heuer 1550 SG

      Preisentwicklung Heuer 1550 SG

      Hallo zusammen,
      fällt es nur mir auf, dass die Preise für die Heuer 1550 SG innerhalb des letzten Jahres geradezu explodiert sind?
      Unter 4000 Euro gibt's nix mehr und die Tendenz geht schon Richtung 5000.
      Ich habe für meine vor 4 Jahren glatte 2000 Euro bezahlt; Top-Zustand, inklusive eines Ersatzteilpakets mit Neuteilen (Glas, Lünette, Krone, Drücker, Zeigersatz und 4 Madenschrauben).
      Für mich und andere Besitzer der Uhr ist das ja ziemlich erfreulich, aber die Frage stellt sich mir schon, wo die Reise preismäßig noch hingehen wird...
      Der optimistischste Mensch, den ich je kennenlernte war ein Starfighter-Pilot der Bundesluftwaffe, der sich das Rauchen abgewöhnen wollte...
      Ich nehme an, Du schreibst über Preisangebote. Das ist mir auch schon aufgefallen. Ich zweifele aber daran, dass diese preise wirklich nachhaltig bezahlt werden.

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Moin.

      Wenn ich die günstigste, die mit den zu kurzen Drückern und die teuerste, die wahrscheinlich via Preisvorschlag weggegangen ist, weglasse, komme ich bei Deiner ebayrecherche auf einen Mittelwert von ~3650€. Natürlich müssen da auch noch die ebay Gebühren abgezogen werden aber es kommt eben auch stark auf den Zustand an und auch wenn die Leute immer weinen, sie hätten doch viel lieber eine Uhr mit Narben, werden für stark gebrauchte 1550 immer weniger bezahlt, als für welche, wo man tatsächlich noch die Gehäusefasen erkennen kann. Was ja auch eigentlich logisch ist und beim 3H isses das Gleiche => alle sind sie am schimpfen, von wegen selbstgestempeltem 3H etc aber für Uhren mit 3H werden immer mehr Euros bezahlt, selbst wenn das 3H ein Sl Blatt von Sinn ist...
      Fakt ist=> eine 1550 in gutem Zustand, mit 3H und klein t, geht heutzutage meistens oder fast immer über 4000€, während die etwas mehr geschändete, mit ehrlichem Sl Blatt, eher darunter bleibt...
      Das sind zumindest meine Beobachtungen!

      Ich bin auch der Meinung(wie viele andere übrigens auch), dass die 1550 unterbewertet ist und das auch aus den seltsamsten Gründen, denn wie oben schon angedeutet, scheinen die Sammler nicht wirklich zu wissen, was sie wollen oder sie trauen sich nicht zu sagen => Ja, ich will eine 1550 ohne Kratzer und mit 3H?!

      Gruss
      Eine schöne originale 3H in gutem Zustand ist unter 4k€ auf Ebay&Co eigentlich nicht mehr zu bekommen. Wirklich gute Exemplare (sofern als solche erkannt) sehe ich schon bei über 5k€ mittlerweile. Viele der günstigeren Exemplare haben diverse kleinere oder größere Mängel. Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel!

      Unterbewertet ja und nein. Eigentlich ja wegen der klassischen Bauweise. Und nein wegen der immens hohen Stückzahlen die gebaut wurden!
      Unter der kleinst'n Steppdeck'n...kann der größte Depp steck'n!
      Ich meine mal gelesen zu haben, dass ca. 15.000 Valjoux Cal. 230 Werke hergestellt wurden. Die Bundeswehr hat ca. 11.500 Uhren bestellt (ohne die 1551SGSZ Modelle). Dann hatten ja auch die Yugoslawen und die Norweger die 1550SG. Nicht zu vergessen die Uhren die privat verkauft wurden. Also dann > 12.000-14.000 Stück (!!!) inkl. der aus Ersatzteilen zusammengezimmerten Uhren?!? Ein paar hundert sind bei der BW immer noch im Einsatz!
      Unter der kleinst'n Steppdeck'n...kann der größte Depp steck'n!

      Sternzeit wrote:

      Hi Günther... versuche doch bitte nochmal wegen der 1551SGSZ nachzuhaken.
      Gruß
      Harald

      Hallo Harald,
      ich kann's bei Gelegenheit versuchen, aber der letzte Versuch führte schon ins leere und jetzt mit dem BAAINBw als BWB Nachfolger dürfte gar nix mehr laufen ...
      Meiner Meinung nach hat es für die Sternzeit wegen der zwei Nummernkreise zwei Bestellungen gegeben und die 50 EA pro Bestellung dürften nicht so abwegig sein. Außerdem gab es dann ja noch Bestellungen mit anscheinend billigeren Uhren.
      VG, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin