Absolut originale Bundeswehr 1550 in ebay Kleinanzeigen

      Absolut originale Bundeswehr 1550 in ebay Kleinanzeigen

      Hallo, habe sehr netten Kontakt mit einem ehemaligen bundeswehr eskortenfahrer der dienstlich eine heuer 1550 erhalten hat und diese seit 40 Jahren im Schrank hat... Alles original nur Revision dringendst notwendig Seriennummer 7xxx. Die Uhr ist in Bonn und das höchste Gebot liegt zur Zeit bei 3000
      Ich bin raus da ich genau diese Variante schon habe... Original heuer fliegeruhr, bundeswehr... Verkäufer Willi
      Gruß Dirk
      weil diese Uhren Zusatzausstattung fliegerisches Personal (Lw, Heer, Marine, Flugbereitschaft) waren und man deshalb gewisse Voraussetzungen erfüllen musste. Gelegentlich hat die Prüfgruppe die eine oder andere Uhr abgestaubt. Es sind aber viele Uhren verschwunden (Verlustanzeige) und mussten für einen lächerlichen Betrag bezahlt warden...
      Dem BMVg nahe war die Flugbereitschaft, da sind sicherlich auch einige verschwunden :/
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Ja kenn ich auch... Die Uhren waren schon in geheimen Missionen auf dem Mars und der Verkäufer hat sie bei seinem oppa aufm Dachboden neben einem roten Stein gefunden...ich habe mir die Uhr auch nicht live angesehen da Urlaub aber ich habe mit ihm telefoniert und das hört sich erst einmal plausibel an... Welcher Geschichten Erzähler hätte am liebsten persönliche Übergabe und ist bereit auch alte Fotos aus seiner Dienstzeit mit ein wenig Stolz zu zeigen...
      Die Uhr ist eine original Version noch vor 3h... Ohne sie gesehen zu haben und mit dem alten Herrn bei einem Kaffee die Sache durchzusprechen finde ich hier erstmal keine Gründe die Sache vorab lächerlich zu machen... Mit Sicherheit sind auch außerhalb der Versorgung an fliegendes Personal etliche Uhren an Leute gewandert die nie ein Flugzeug aus der Nähe gesehen haben... Rechnet doch einfach mal die Stückzahlen der 1550 aufs fliegende Personal hoch...Das war eine Prestige Uhr und ich halte es für absolut möglich das der Chef des Begleit und Sicherheitspersonals mal bei einem Anlass nach vier Flaschen Riesling die Wichtigkeit einer pünktlichen eskorte beim chef zur Sprache gebracht hat...
      Ich habe eine hanhart 417 ES von einer Erbin die erzählt hat ihr Vater wäre nach dem Krieg in Fürstenfeldbruck Ausbildung und acroteam auf einer fouga Magister geflogen...super Geschichte dachte ich mir... Wurde dann zufällig später von komplett anderer Seite bestätigt...
      Ich möchte den thread hier nicht mißbrauchen aber ich will jetzt auch keinen der anderen 1550 threads pushen, deswegen frag ich einfach mal hier=> wie kommt ihr darauf, dass zuerst ein "nur" klein t Blatt genutzt wurde und danach dann mit dem roten 3H?
      Warum war das so und woher kommt die Info?

      Zur Uhr hier=> für einen Sammler Militärischer Uhren einen feinen Ding, wenn man mal vom linken Totalisatorzeiger absieht, der eindeutig der Servicekiste entsprungen ist aaber das ist ja eigentlich der wahre Hannes, sind doch solche Zeiger von der Bw selber genutzt worden...
      Wenn das eine Bild von vorne nicht täuscht, hat die Uhr das Original Plexi, was natürlich klasse ist(wenn es denn so ist)und die Zeiger scheinen auch noch Original zu sein, also Tritium, was dann wiederum bedeutet, dass die Uhr nicht im Bw Betrieb war und was die 40 Jahre im Schrank bestätigen könnte...
      Wie dem auch sei=> für 3K€ müssen bei so einer Uhr Geld einpacken, ins Auto setzen und die Uhr abholen, eine Bewegung sein, denn das wird so oft nicht mehr vorkommen!

      greetings from hell
      Also, ich bin mir sicher während meiner gesamten Dienstzeit bei der GAF von 1972 bis 1984 nie ein 3H Blatt gesehen zu haben und ich war fast die Hälfte der Zeit in Fliegenden Verbänden. Ich hatte diese Uhr immer im Auge, da ich als Jet Passenger zwar die komplette Fliegerausstattung hatte, nur die Uhr nicht.
      VG, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Ok aber das ist ja mehr die persönliche Erfahrung von Dir, die sicherlich reichlich ist aber für eine Bestätigung reicht eine Aussage über das persönlich Erfahrene eben nicht aus
      Aber da fällt mir ein=> Siranja weiß das doch vielleicht?

      Siiiiiiiiiiiiiiirrrrrraaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnjjjjjjjaaaaaaaaaaaa, hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiillllllfffffeeeeeeeeeeeeeeeeeee!
      Ich hätte ein schönes 3H Blatt zum Verkauf, ist wer dran interessiert :D
      Ich werde morgen mit einem gewissen Herrn aus ... viel Spaß haben.
      Vielleicht bin ich einfach schon zu alt :sleeping:
      Btw, @ Phunlezz, Du kannst Dich in diesem Forum zu diesen Thema fast endlos informieren. Vielleicht kommunizieren wir dann weiter.
      VG, Günter
      "Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war."
      Zitat: Karl Valentin
      Servus,
      ich war als Wehrdienstleistender im Sanbereich genau 1989: unser Stabsarzt hatte genau eine solche Heuer. Hab seinerzeit leider nicht gefragt wie er zu der Uhr kam. Sicher hat der eine oder andere Offizier die unter der Hand organisiert. Aber ob man sich dann traut die auch im Dienst zu tragen?!
      Wie dem auch sei, die Heuer sind wohl aus ihrer ursprünglichen Bestimmung e Peripherie gewandert.
      Schön, wenn man sich zurücklehnen kann und einfach mal nur mitlesen darf! :D
      @JohannesB: Bin gespannt auf deine Fotos. Du bekommst eine alte Heuer im Originalzustand die zudem noch nicht auf die spätere 3H-Logo-Variante (Warnsymbol!) umgerüstet wurde. Die Uhr braucht nur ein wenig Zuwendung aber das sollte kein Problem sein. Bei Bedarf kann auch sicher jemand aus dem Forum helfen.
      Unter der kleinst'n Steppdeck'n...kann der größte Depp steck'n!