Sinn 140 mit Lemania 1341

      Die Erklärung ist einfach. Sinn hat nur die Zifferblätter drucken lassen. Die Uhren selbst wurden von Lemania geliefert. Sie stammen aus den 70er Jahren. Da der Preis stimmen müsste, hat man auf solche Details wohl nicht soviel Wert gelegt.

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Bei meiner sieht‘s ordentlicher aus :)



      Ich hatte aber auch schon diese hier, die der aus Mechernich ähnelt:




      Also alles ganz normal. :thumbup: Bei der unteren hatte mich damals gar nicht der unaufgeräumte Totalisator gestört, sondern der rechte Indexstrich bei 12 Uhr. Der war nicht gerade sondern gebogen, was man auf dem Foto nicht so gut sehen kann, weil Stoppsekunden- und Stoppminutenzeiger dadrüber stehen.

      Fazit: wenn Dich der Totalisator stört, dann warte ab. Irgendwann wird es eine andere 140er geben, die aufgeräumter aussieht. Ansonsten greif zu. Die 140er ist eine tolle Uhr. Du wirst es nicht bereuen. :thumbsup:

      Herzliche Grüße,

      Marcus
      Wenn es eine Rolex waere, würde jetzt ein Nickname wie "crossed out Five" vergeben und die Uhr wäre um 100 % im Preis gestiegen. Diese frühen Sinn 140er Chronographen sind schöne und seltene Uhren. Diese Zifferblätter sind eine Eigenart und kein Manko!

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Was Aufmerksamkeit und Preis betrifft, sind die Sinn 140/142 Chronographen stark unterbewertet. Lediglich die 142 Ti wird einigermaßen wahrgenommen. Dabei waren diese Uhren gerade bei Profis sehr beliebt und geschätzt wegen ihrer Zuverlässigkeit und guten Ablesbarkeit. Hier versagt der Markt mangels Wissen wieder einmal völlig. :)

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann

      travis1963 schrieb:

      Die Erklärung ist einfach. Sinn hat nur die Zifferblätter drucken lassen. Die Uhren selbst wurden von Lemania geliefert. Sie stammen aus den 70er Jahren. Da der Preis stimmen müsste, hat man auf solche Details wohl nicht soviel Wert gelegt.

      Gruß,
      Walter


      Dies mag durchaus so sein, Walter.

      Auch zu früheren Zeiten hätte man von den Meistern und Designern etwas mehr leidenschaftliches Geschick im Umgang mit der Gestaltung erwarten dürfen. Schaut Euch einmal diesen lieblos platzierten SWISS MADE Schriftzug an :(

      Wir müssen aufpassen hier nicht einem Anachronismus zu unterliegen. Damals wurden diese Uhren in der Regel von Piloten getragen und mussten funktional und im Geiste Helmut Sinns preiswert sein. Von Sammeln oder gar Geldanlage war man weit entfernt. "Lieblos" ist ein rein ästhetisches Merkmal aus heutiger Sicht. Damals hat das die Zielgruppe nicht gestört und auch bekanntere Hersteller wie Heuer oder Breitling haben im ästhetischen Sinn Murks abgeliefert. Dafür hat man schöne Toolwatches gebaut. Leider kann Helmut uns nicht mehr sagen, wo die ZB gemacht wurden.

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Ich denke, dass hier der alte Sinn u.a. einfach Restbestände dieser Blätter aufgekauft hat (die evtl. schon vorgedruckt waren und dann nachbedruckt wurden). Der Rest war nicht so wichtig...günstig musste es sein so wie das Walter schon geschrieben hat. Ich finde die Unregelmässigkeiten machen diese Uhr für mich noch interessanter. Mir würde die Uhr vor allem auch wegen dem alten Schriftzug gefallen; leider meldet sich der Verkäufer nicht mehr. Entweder ist die Uhr schon verkauft oder es ist besondere Vorsicht geboten. Oder beides! :rolleyes:
      Unter der kleinst'n Steppdeck'n...kann der größte Depp steck'n!