Orfina PD Schwemme

      Orfina PD Schwemme

      Hallo und guten Morgen ihr vintage time Weisen

      Mir ist bei meinen zahlreichen ebäy Besuchen aufgefallen, dass es zur Zeit jede Menge " Original Orfina Porsche Design" Ersatzteile zu kaufen gibt.
      Wo kommen die den jetzt alle auf einmal her, hat China ( oder USA) die PD kopiert?

      Das eine Armband wird aus Deutschland für 260 angeboten und liegt wie Blei und ein weiterer versteigert genau das gleiche Band und es wird geboten wie blöde.

      Was haben die Bieter gesehen, was ich nicht gesehen hab?
      Woran erkennt man das Original?

      Ich hab mir schon vor Wochen so ein Band gesichert ( weil ich es Affen-Titten-geil finde) bin aber schon beim kauf davon ausgegangen das es nicht original ist.

      Hier mal ein Bild von der Gravur, welche die Echtheit beweißen soll.

      Laut meinen Nachforschungen müsste diese Gravur nämlich auf der anderen Seite sein.

      Hat hier jemand ein Original und kann mir das bitte bestätigen, oder einen anderen Punkt nennen an dem man das echte Band erkennen kann.

      Grüsse vom mal wieder nix-wissenden Erik
      Ich muss offen gestehen, daß ich schockiert bin. Nicht von der Tatsache, daß diese sehr beliebten Bänder nachgemacht werden (der Produktschutz ist wahrscheinlich auch schon vorbei), sondern von der grottenschlechten und stümperhaften Gravur. Die Gravur sitzt schon auf der richtigen Seite, aber NSR geht gar nicht und MODCLE-DEPOSE ist die Krönung :D

      https://www.ebay.de/itm/super-seltenes-Orfina-Porsche-Design-Uhrenarmband-20mm-Stahl-M1/163260463021?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649

      Versuch, daß du dieses Band zurückgeben kannst. Es sieht gut aus, aber glücklich wirst du damit nicht.


      SMS Viribus Unitis 1911
      Gleiche Seriennummer geht natürlich gar nicht. Da stimmt in der Tat etwas nicht. Diese goldenen Uhren sind selten. Da wollte wohl jemand eine "normale" Uhr auf eine seltene ummodeln. ;(

      Auslöser ist wahrscheinlich eine allgemeine Teileschwemme, wie der Titel ja auch ausdrückt. Diese Art von Problemen wird uns in Zukunft noch öfter begegnen. Die technischen Fähigkeiten sind hervorragend. Es scheitert im Augenblick lediglich an der Rechtschreibung. :D

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Korrekt Walter, diese goldenen Orfinas 7177 sind in der Tat sehr selten.

      Allerdings handelt es sich bei der aktuell bei ebay angebotenen Uhr nach meiner Auffassung um einen Fake. Denn von Frau Schifferle hatte ich seinerzeit die Auskunft erhalten, dass die goldenen Orfina´s Ref. 7177 mit schwarzer Krone und schwarzen Drückern (beides ist korrekt für das goldene Modell) für die Offiziere in der UAE Air Force Central Air Base bestimmt waren. Diese seltenen goldenen Orfina-Modelle besitzen jedoch original kein Zifferblatt mit farbigen Tot (der war für die UAE Piloten-Modelle bestimmt, keine goldenen Gehäuse), sondern ein Zifferblatt mit dem Schriftzug "Central Air Base" im unteren Totalisator.

      Hier gut zu erkennen: brown-snout.com/horology/artic…na_porsche-design_chrono/
      Ich schließe mich hier Walter an und glaube auch, daß hier original Teile zusammengebaut wurden. Man kennt das ja von den 806 Navitimern, wo immer wieder aus NOS Teilen welche aufgebaut werden.

      Ich möchte noch ein paar persönliche Gedanken loswerden. Warum sollte man einen nicht sehr bekannte und unbedeutenden 1970er Chrono im großen Stil mit neu angefertigten Teilen fälschen? Das Lemania 5100 sowie Valjoux 7750 sind mittlerweile nicht mehr einfach zu kriegen und die PD Orfinas erzielen keine 2000 Euro. Ich glaube eher, daß hier Altbestände aufgepeppt werden. Ausgenommen die Bänder, weil die sind wirklich schlecht graviert und die Kronen, die anstatt 1,0 mm 0,9 mm Gewinde haben. Viele der aufgetauchten 3H NOS Uhren sind aussen am Boden wahrscheinlich mit Laser graviert, was man an den Verbrennungsrändern erkennen kann. Aber ich möchte nicht behaupten, daß es Fälschungen sind. Welche Rolle hier die Fa. Schifferle spielt, kann ich nicht sagen. Die haben natürlich ein Interesse am Verkauf der Ersatzteile nur in Verbindung mit einer Revision.

      Wie gesagt, daß sind Überlegungen und Beobachtungen meinerseits. Ich glaube nicht recht an gefälschte Gehäuse und Böden, san nachgestempelte 3H Blätter ja.

      SMS Viribus Unitis 1911
      "Gelegenheit macht Diebe" heißt es so schön. Wenn ich mir eine Uhr aussuchen könnte, um sie zu fälschen, dann würde mir bestimmt keine PD Orfina einfallen. Hier wird es Teile geben, die auf ungeklärten Wegen in die falschen Hände gelangt sind.

      Überall das gleiche Szenario. Der Markt wird systhematisch mit solchen Aktionen kaputt gemacht, weil das Vertrauen rapide schwindet. Da vergeht einem sämtliche Lust zu kaufen. Überall wird nur betrogen und gefrickelt. X(

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Mit "Fake" (möglicherweise unglücklich formuliert) war der Umstand mit Blick auf das gesamte UAE Orfina-Modell gemeint. Und zwar die Tatsache, egal wie man es dreht, dass in dem goldenen UAE-Gehäuse nicht das ursprünglich zugehörig richtige Zifferblatt - oder - dass das UAE-Blatt mit farbigen Tot in dem ursprünglich nicht zugehörigen, demnach in dem falschen, Gehäuse, steckt. :)
      Warum ich diesen Thread aufgemacht habe?
      Weil mir die Masse an Top restaurierte orfina PD aufgefallen sind. Die Uhren sind alle zwischen 20 und 40 Jahre alt und sehen aus wie neu. Alle Kanten sind perfekt.
      Und gleichzeitig werden jede Menge neue Gehäuse angeboten, bei ebäy sind gerade 3 unterschiedlich Händler am verkaufen.
      Wo kommen die her?
      Und alle, die Restaurierten und die Neuen, haben die gleiche haptik.
      Für mich steckt da eindeutig China dahinter.
      Die Zifferblätter, Gehäuse Drücker, Bänder und Kronen.
      Denkt ihr wirklich die sind alle 20 Jahre in irgend einer Kiste bei irgendeinem Händler gelegen und tauchen jetzt alle auf einmal auf?

      Restaurieren und aufarbeiten eines Gebäudes kostet viel Geld, ein Tauschgehäuse ist doch da die schnellere und elegantere Variante.

      Meine Meinung

      Gruss Erik