Omega CK2129 "Weems" Pilotenuhr WWII

      Omega CK2129 "Weems" Pilotenuhr WWII

      Hallo zusammen,

      wie die Jungfrau zum Kinde kam ich Anfang des Jahres zu einer Omega Weems, eine der berühmten RAF Pilotenuhren von 1940. Soweit mir bekannt hat das Britische Luftfahrtministerium damals den Bau solcher Uhren an die Hersteller Longines, Zenith, Movado, JLC und eben Omega vergeben. Die Chargen waren wohl unterschiedlich groß, wobei man bei der Omega von 2.000 Stück redet. Wie viele davon den Krieg überlebt haben ist dabei meines Wissens nach noch nicht erforscht. Es streiten sich die "Gelehrten" auch darüber, ob die Uhr nur in Bombern wie der Lancaster oder auch in der Spitfire eingesetzt wurde. Vielleicht wisst ihr da ja mehr, über Infos wäre ich dankbar. Neben Tom Hardy war sie für uns Uhrenfans auch der Star im Film "Dunkirk", dort allerdings mit falscher Lünette ;)

      Ich persönlich finde die Einstellung der Lünette etwas frickelig. Man muss die Krone auf 4 Uhr erst aufdrehen, kann dann die Lünette arritieren und muss die Krone wieder festschrauben. Bei einer 40mm oder größeren Uhr mag das noch irgendwie gehen, aber im Vergleich zu den B-Uhren der Deutschen sind die Weems Uhren mini. Der Durchmesser inklusive der Lünette beträgt gerade einmal 34mm.

      In der Uhr werkelt ein Omega 23.4 S/C Handaufzugkaliber, welches sehr schön anzuschauen ist.

      Aufgrund der Seltenheit der Uhr wollte ich sie hier einmal dokumentieren, leider wird sie mich wegen der Größe wohl demnächst verlassen.

      Nico








      enicar101.com