Longines RAF 6B/159

      Longines RAF 6B/159

      Moin Zusammen,

      nach längerer Zeit möchte ich mal wieder eine Uhr
      vorstellen.
      Zurzeit ist Käufermarkt! Ich finde die Preise sind durch die
      Bank gesunken und so komme ich auch wieder zum Zuge.

      Die Uhr ist eine Longines 6B/159 und befindet sich gerade
      auf dem Weg über den großen Teich zu mir.
      Der Zustand ist etwas jenseits von „Patina“ (besonders das
      Zifferblatt) aber er scheint mir soweit schlüssig und die Teile passen
      zusammen. Zum Glück scheint das Werk in einem guten Zustand zu sein.

      Interessant ist, dass auf der Rückseite noch weitere,
      händische Gravuren sind, die ich noch nicht deuten kann. Soweit ich das sehe,
      könnte es ein Name sein. Der Verkäufer schrieb, dass er die Uhr von einem
      verstorbenen Freund hat, der sie wohl aus der Familie der Trägers hatte. Der
      Träger soll bei einem Flugunfall ums Leben gekommen sein und die Uhr dann an
      die Familie geschickt worden sein. Wer weiß, ob etwas dran ist….

      Hier jetzt aber erst mal die Bilder dieses schönen Stücks und
      bei Interesse gerne mehr, wenn sie bei mir eingetroffen ist.

      Viele Grüße,
      Carsten
      Images
      • IMG-20191003-WA0000.jpg

        129.09 kB, 1,200×1,600, viewed 96 times
      • IMG-20191003-WA0002.jpg

        104.16 kB, 1,200×1,600, viewed 93 times
      • s-l1600d.jpg

        142.91 kB, 1,600×899, viewed 82 times
      • s-l1600f.jpg

        185.98 kB, 1,600×899, viewed 82 times
      Glückwunsch zur schönen Longines
      Das ist eine britisch gemarkte Fliegeruhr aus dem zweiten WK. Neben der Versorgungsnummer ist wohl der Name eines Trägers und der Einheit zu sehen (54. Geschwader). Da gibt es also etwas zum Recherieren.

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Ja, ich freue mich auch wie Bolle, dass ich sie bekommen habe!
      Ah....SQDN....jetzt wird mir das klar. Ich hatte die Buchstaben noch nicht sortiert...

      Kann gar nicht abwarten, sie in die Hand zu bekommen. Das wird aber noch 3 Wochen dauern, da ein Kollege sie aus den USA mitbringt.

      Das "P. O." kann ich noch gar nicht deuten. Jemand eine Idee?
      Ich bin begeistert, was Longines anbietet:
      Einen (kostenlosen!) Auszug aus dem Archiv!
      Das habe ich angefordert und heute, nach nicht einmal einer Woche, die Vorabbestätigung per Mail bekommen.
      Danach ist die Uhr am 17.07.1943 an die Firma Baume geliefert worden.
      Des Weiteren handelte es sich bei der Auslieferung um ein Edelstahlgehäuse. Mal schauen, ob das immer noch so ist. Von den Bildern her hätte ich auf ein Leichtmetallgehäuse getippt.
      Viele Grüße,
      Carsten

      PS: Die Uhr aus meinem Avatar hab ich auch gleich mit angefragt: 16.11.1967, Auslieferung nach Kanada.
      Alles schlüssig...
      Moin,
      vielen Dank für die Hinweise!
      Scheint aber ein anderer Träger zu sein, da Lieferdatum der Uhr im Juli 43 und Todesdatum im April 43 nicht zusammen passen.
      In der 54. Squadron war A. R. H. Barton auch nicht aktiv.
      Wäre ja auch zu schön gewesen.
      In der Auktion der Uhr war auch kein Hinweis auf den Namen oder die Einheit gegeben worden. Die eingestellten Bilder ließen das auch nicht erkennen.
      Was bleibt, ist eine tolle Longines 6B/159 für einen sehr kleinen Preis.
      Viele Grüße,
      Carsten
      So,
      die Uhr hat mich erreicht.
      Wie bereits vermutet hat sie kein Edelstahlgehäuse.
      Des weiteren sind Reparaturmarken im Innendeckel, die auf die Jahre 1940 und 1941 schließen lassen könnten.
      Das passt überhaupt nicht.
      Ich habe in der Zwischenzeit Kontakt zur 54 Squadron aufgenommen. Mal schauen, was die zu dem Namen finden...
      Images
      • 20191101_103829_resized.jpg

        810.97 kB, 2,064×1,548, viewed 23 times