Elegie zu neuen Zeiten

      Elegie zu neuen Zeiten

      Elegie zu neuen Zeiten
      Ja, etwas melancholisch bin ich schon, wenn ich 30 Jahre Uhren-Veröffentlichungen, eine Wagenladung, zum Altpapier gebe (Bild unten). Jede Menge gelbe Marker, Eselsohren und Lesezeichen, hunderte interessante Artikel über Uhren, Hersteller, Techniken und zwar nur die gezählt, die mich als Militäruhren-Spezi interessieren.
      Ja ich weiß, die DGC (Deutsche Gesellschaft für Chronometrie) hat das meiste davon digitalisiert, aber es ist nicht für jeden öffentlich verfügbar, Urheberschutz! Und wer ist schon Mitglied, wer recherchiert schon dort? Das z.T. wahllose Durchblättern von gut bebilderten Druckwerken führt immer wieder zu überaschenden Entdeckungen und Erkenntnissen. Die wichtigsten Artikel habe ich noch in meinem Papierarchiv, welches ich behalte, das komplett zu scannen und findbar zu katalogisieren ist mir zu mühsam.
      Mein chinesischer Freund Daniel Wu lebt und arbeitet in Düsseldorf und besitzt kein Papier, keinen Drucker, keine Landkarte, keine Zeitung. Alles ist angeblich im Handy. Ich glaube aber, er kriegt nichts Lokales mit, weiß bei seinen vielen Ausflügen nicht, wo er ist, sondern folgt auf kleinem Display den Navigationsanweisungen. Handschrift und Kopfrechnen geht hirn- und handmotorisch nicht mehr. Das ist wohl die Zukunft auch bei den Schulkindern!
      Ich jedenfalls möchte weder auf die Fachzeitschrift, die Lokalzeitung oder die Generalkarte verzichten und weiß, was im Kellerkino läuft und was auf dem naheliegenden Grundstück gebaut wird und wo Norden, das nächste Gebirge und mein Wohnhaus im Weltatlas und im Autoatlas ist. Ich bin aber auch durchaus bei zwei Dutzend Foren angemeldet und habe digital Zeitungen und Journale abonniert, lebe also auch aktiv in der digitalen Welt.

      Ich wünsche allen einen gelungenen Einstieg ins Neues Jahr 2020.
      Konrad Knirim

      PS: Have a look at my books on Military Timepieces:
      . http://www.knirim.de
      Schön geschrieben Konrad. Dein Freund Daniel Wu wird sich wohl keine Büchersammlung zulegen oder ein Printmedium abonnieren. Da liegt das Übel unserer Zukunft. Es gibt in der digitalen Welt keine Bibliotheken und Archive. Auch dieses Forum wird eines Tages verschwinden und die Arbeit von Jahren mit sich unwiederbringlich in den digitalen Abgrund reißen. Deine Zeitschriften in der Mülltonne haben wenigstens noch die Chance, von einem interessierten Zeitgenossen oder dem analogen Müllmann gefunden werden. Dennoch bin ich optimistisch, dass wir eines Tages die "alte Welt" neu entdecken werden, so wie wir auch unsere alten Schallplatten neu aufgelegt haben. Schließlich steht auch die digitale Welt auf Retro, weil sie selbst in Wirklichkeit nichts inhaltlich Neues erschaffen kann.

      Dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Aber Freunde,
      damit keiner denkt, jetzt wäre ich papierlos und rein auf Gescanntes oder gar auf das Netz angewiesen, mein Papier-Gedächtnis ist noch da!
      Aber das gezielte Suchen ist doch etwas aufwändiger als bei Google oder Flying Time.
      Gruß Konrad

      PS: Have a look at my books on Military Timepieces:
      . http://www.knirim.de