für Breitling Fetischisten

  • Eine interessante und sehr informative Seite. Leider fehlen den Kritikern oftmals die Argumente. Auf der sachlichen Ebene ist an dieser Seite nichts auzusetzen.


    Hinter dieser Homepage steckt die weltweit größte Breitlingsammlung. Das Problem liegt darin begründet, dass Breitling selbst zu den meisten Uhren keine Auskunft geben kann mangels Archiv o.ä. Somit exponiert sich ein fanatischer Sammler mit seinem Wissen immer etwas.


    Ich möchte hier nicht deutlicher werden. Aber wenn eine Firma noch nicht mal exakt das eigene Gründungsdatum weiß, klingt das nicht sehr kompetent. - Bei Omega übrigens undenkbar....


    Dennoch ist dies ein gutes Stichwort: Ich werde mal einige von meinen Military-Breitlings vorstellen. :grinsen:


    Beste Grüße


    Walter :zwinkern:

  • Och, die Kritiker haben sehr gute Argumente - die dem Breitlingmuseum (und den daraus abgeleiteten diversen EBay Seiten) leider öfters mal fehlen. Aber ich mag hier jetzt nicht chon wieder im Detail alles aufwärmen, was jeder mit ein bisschen Rechercheaufwand selber herausfinden kann. Auf jeden Fall sind die diversen Uhrenforen eine interessante Informationsquelle in manigfacher Hinsicht, was dieses Thema betrifft.

  • Hallo Zeppellin,


    Du scheinst ja so schlau zu sein und sehr gut informiert zu sein über Breitlinguhren. wo hast Du denn Deine Weisheiten her ?


    Erzähl uns doch mal hin und wieder etwas über Breitlinguhren, wenn Du sooo gut informiert bist. Warum kommt da nie Fachwissen von Dir, anstatt nur blödes Rumgestänkere ?


    Ich auf jeden Fall kenne keine besseren und informativeren Seiten über Breitling als:


    1. http://www.museum-shop-online.de
    und
    2. http://www. breitlinglounge.de


    Wer von Euch kennt bessere ?



    Übrigens danke Dir Walter, auch für Deine erstklassigen Beiträge über Militäruhren in der breitlinglounge.


    Und hier noch etwas Informatives über die Geschichte der Firma Breitling:
    aus: http://breitlinglounge.com/ind…read&postID=1046#post1046


    Breitling . 125 jähriges Jubiläum - die grosse Lüge von Benno Richter und Ernest Schneider
    Heute im Jahr 2009 feiert Breitling sein angeblich 125jähriges Jubiläum. Das ganze ist aber eine große Lüge oder ein fataler Irrtum, der sich seit Benno Richter und Ernest Schneider in die Geschichte eingeschlichen hat. Und alle Dummköpfe auf dieser Welt, inklusive Uhren-Wiki, Watch-Wiki, alle anderen Uhrenforen haben diesen Fehler einfach abgeschrieben. Daß das ganze nicht stimmen kann, darauf hatte ich die Firma Breitling schon vor Herausgabe des Jubiläumsbuchs zum 125. aufmerksam gemacht, aber offensichtlich zu spät, um die ganze Jubiläumsgeschichte noch zu stoppen. Man hatte ja bereits eine Jubiläumsuhr vorbereitet (hier: http://breitlinglounge.de/index.php?page=Thread&threadID=237 ) und das Buch war auch schon fast fertig. Schnell hat man noch eine Korrektur aufgenommen und versucht, das Ganze in einem Nebensatz herunterzuspielen. Schauen Sie auf Seite 14 von " BREITLING THE BOOK " , dort steht, " Der Firmenname Breitling ist in der Uhrmacherei nicht völlig unbekannt in den Jahren 1845 bis 1855 tauchen Uhren mit der Signatur Breitling-Laederich auf. Die kostbaren Zeitmesser in Gold................ "
    [Blocked Image: http://www.breitlinglounge.de/uhrenbilder/Katalog/Breitling-Buch-S-014.jpg]
    Ich hatte die Firma Breitling zwar bereits vor 3 Jahren zum ersten Mal darauf aufmerksam gemacht, wurde aber damals als kleiner Junge abgetan mit den Worten "die Uhren haben mit uns nichts zu tun, die sind ja in Le Locle produziert worden", was auch so nicht stimmt, denn ein Teil dieser Uhren wurde auch in La Chaux de Fonds produziert, nachzulesen seit 2006 hier: http://www.breitlingmuseum.de unter Geschichte. Ich sollte Recht behalten, auch wenn die restliche Breitlingsammlerriege sich weiter für dumm verkaufen lassen hat.


    Weitere Beweise für seine Fehler liefert Benno Richter gleich selbst in seinem Buch. Auf Seite 19 bildet er einen Breitlingkatalog von 1923 ab. Nur offensichtlich war Benno Richter der französischen Sprache nicht mächtig. Dort steht nämlich: " Breitling Spezial Katalog: Spezialisiert seit mehr als 50 Jahren auf die Herstellung von Sportstoppuhren ....."
    Der Katalog stammt tatsächlich aus 1923, das habe ich mehrfach überprüft, ich habe die dort abgebildete Uhr Breitling No. 53 in meiner eigenen Sammlung und die stammt tatsächlich aus 1922/23, außerdem hat Breitling 1923 den ersten unabhängigen Drücker bei 2 Uhr patentieren lassen (siehe hier: http://breitlinglounge.de/index.php?page=Thread&threadID=128 ) und zu diesem Anlass den grossen Katalog mit den Neuheiten der Chronographen ( NOS NOUVEAUTÈS EN CHRONOGRAPHS ) drucken lassen.


    1923 - 50 Jahre ergibt aber nach Adam Riese bereits 1873, nicht 1884 , welche fataler Irrtum Herr Schneider und Herr Richter !!!
    [Blocked Image: http://www.museum-shop-online.de/uhrenbilder/472-One-Button/472-One-Button_Katalog.jpg]
    Weitere Beweise finden sich zum Beispiel bei Benno Richter auf Seite 12. Dort steht: Werbung aus 1920, und im Inhalt "seit mehr als 40 Jahren ist unser Haus spezialisiert auf die Herstellung von... " . Lesen sollte man schon, was man veröffentlicht, Herr Richter. 1920 - 40 Jahre ergibt 1880, nicht 1884

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!