Auszeichnungs- und Militäruhren der DDR

  • Danke Walter, interessante Uhr allerdings mit einer eigenartigen Bodendeckelversion, die deshalb ungewöhnlich ist, da ich keine GUB kenne, die nicht mindestens eine zweistellige Ziffer geprägt hatte bis auf die vollgoldene Uhr, die Erich so schön „Sachsenrolex“ nennt. Diese Uhr ist faktisch „nur“ eine Spezichron im Taucherdesign, für die ich niemals eine derartige Summe ausgeben würde. Sie „reitet“ auf dem SeaQ Hype, der - wenn überhaupt -
    nur für die ganz wenigen,
    echten Spezimatic Taucher 20 bar und 6 bar wasserdicht gelten kann.


    Dennoch ist das Design sehr schön, ich denke nur, dass mindestens der Bodendeckel nicht zur originalen Uhr gehört. Vielleicht ist sogar das Gehäuse noch nicht mal aus GUB-Produktion. Das Band hat es so auch nie in der GUB
    -Produktion gegeben. Alles in allem eine dennoch sehr schöne Basteluhr, aber völlig überteuert.


    Für ein schönes Set Waffenbrüderschaft 80, so wie Du und Erich es haben, würde so einer wie ich allerdings einiges auf den Tisch blättern. Ist aber wieder eine der berühmten Bruchstücke einer Nähnadel im Heuhaufen...

  • Ich muss den Beteiligten mal ein dickes Kompliment für die ausführliche Aufarbeitung und Recherche hier machen... Nicht mein Gebiet aber das ganze Wissen hier ist eigentlich reif für ein Buch... Checked mal books on demand "bod" und bringt das mal zu Papier... Sonst geht das alles in der nächsten Generation verloren... Grüße vom bundeswehr fliegeruhren Sammler.... (hier wäre das auch mal nötig...)

  • Danke Walter, interessante Uhr allerdings mit einer eigenartigen Bodendeckelversion, die deshalb ungewöhnlich ist, da ich keine GUB kenne, die nicht mindestens eine zweistellige Ziffer geprägt hatte bis auf die vollgoldene Uhr, die Erich so schön „Sachsenrolex“ nennt. Diese Uhr ist faktisch „nur“ eine Spezichron im Taucherdesign, für die ich niemals eine derartige Summe ausgeben würde. Sie „reitet“ auf dem SeaQ Hype, der - wenn überhaupt - nur für die ganz wenigen, echten Spezimatic Taucher 20 bar und 6 bar wasserdicht gelten kann. Dennoch ist das Design sehr schön, ich denke nur, dass mindestens der Bodendeckel nicht zur originalen Uhr gehört. Vielleicht ist sogar das Gehäuse noch nicht mal aus GUB-Produktion. Das Band hat es so auch nie in der GUB -Produktion gegeben. Alles in allem eine dennoch sehr schöne Basteluhr, aber völlig überteuert. Für ein schönes Set Waffenbrüderschaft 80, so wie Du und Erich es haben, würde so einer wie ich allerdings einiges auf den Tisch blättern. Ist aber wieder eine der berühmten Bruchstücke einer Nähnadel im Heuhaufen...

    Ich möchte bezüglich dieser Uhr Klarheit schaffen indem ich den Vergleich zeige. Es handelt sich bei der GH aus der Bucht um eine unsignierte Waffenbrüderschaft 80 (WB80) Uhr. Wahrscheinlich aus einem Lagerbestand. Auch bei der WB 80 ist der Deckel ohne Seriennummer. Maße, Krone, Gehäuse - alles ist identisch. Also auf gar keinen Fall ein Fake oder eine Marriage!. Gruß, Walter

  • Walter! Bitte nicht als Kritik auffassen. Die Uhr, die bei Ebay angeboten wird, ist deshalb außergewöhnlich, da sie die sonst typischen Merkmale nicht besitzt und daher meine Bemerkungen dazu. Es ist sogar nach deinen zusätzlichen Angaben davon auszugehen, dass es sich um einen "Grundträger" der Auszeichnungsuhr Spezichron 11-27 "Waffenbrüderschaft 80" handelt. Interessant überdies- wie gesagt - der Aufkleber "geprüft", den ich so auf originalen GUB-Uhren noch nie gesehen habe. Wie in der Ebay-Anzeige angedeutet, ist die Uhr nicht wasserdicht (nach 40 Jahren Lagerung ist dies auszuschließen) und keinesfalls eine echte Taucheruhr, die es als Spezichron-Modell auch nie gab. Die DDR hat - mit Ausnahme des Ruhla-Modells Ende der 80er Jahre - keine tauchfähigen, wasserdichten Gehäuse als Dienstuhren herstellen lassen. Es ist auch davon auszugehen, dass die Ruhla-Taucheruhren vor 1990 ebenfalls ein importiertes Gehäuse haben.


    Meine Einschätzung zum aufgerufenen Preis basiert auf diesen Grundlagen. In den letzten Monaten sind die Preise für die beiden Spezimatic-Modelle ("TS 200 RP" und "26,5 7007") durch die Decke gegangen, auch vor dem Hintergrund, dass die TS 200 als optisch fast identisch zur neuen SeaQ-Familie der Marke GO ist, die für mindestens 8.500 EUR im Herbst 2019 angeboten werden wird.


    Die vorgestellte, "kommerzielle" Version der "Waffenbrüderschaft" ist aber eine gänzlich anders gelagerte Uhr, vergleichbar zum Grundträger der Navimatic Kal. 75 (06-26), die in geringer Auflage als Auszeichnungsuhr mit besonderem Bodendeckel verliehen wurde. Beide Grundträger sind kommerziell verkauft worden und sicherlich heute als äußert selten einzuschätzen. Sie sind nicht als Taucheruhren und schon gar nicht als Dienstuhren konzipiert gewesen, sondern für den (hochpreisigen) Verkauf bestimmt gewesen und schöne Beispiele für die Produktvielfalt der VEB GUB. Lediglich die Bodendeckel haben Veränderungen erfahren. Dazu wurde noch eine besondere Box gefertigt. Zu den Sondereditionen sind sie nicht zuzuordnen, da sie nicht bei VEB GUB als spezielle Edition firmenseitig gefertigt wurden.


    Lieber Walter, dein zusätzliches Bildmaterial zeigt sehr anschaulich, dass beide Uhren selbstverständlich damals aus demselben Stall kamen und auch heute noch im selben Stall vereint sind (Privatbesitz). Hätte ich das doch nur vorher abschätzen können... Ich wollte keinesfalls die Preisfindung zum Nachteil von Forenmitgliedern beeinflussen, hatte aber deine Bilder natürlich noch nicht gesehen. Ich bin nur der Meinung, dass der bei Ebay aufgerufene Preis trotz der Seltenheit und der nun vorliegenden Belege zu hoch ist. Aber Ebay wird's "kapitalistisch" schon richten. Warten wir es ab... Einen wertvollen Zugewinn in sammlerischer Hinsicht hat der Exkurs ohnehin. Er kann als Beleg dienen, dass die sehr, sehr selten zu findende Auszeichnungsuhr "Waffenbrüderschaft 80" - ähnlich zur Navimatic-Auszeichnungsuhr - einen vielleicht heute ähnlich selten zu findenden Grundträger hatte... Eine Spezichron 11-27 im verchromten Messinggehäuse mit gewissem Schutz gegen Wasserkontakt, Leuchtzeigern im Taucherdesign, Drehlünette im Taucherdesign und einem Gehäuse, dass der zweiten Generation der echten Spezimatic-Taucheruhren aus den 70-er Jahren täuschend ähnlich sieht.


  • Die 28 erbrachte mehr als 3000 EUR.

  • Habe ich auch gesehen. Ich kenne auch aus eigener Ansicht das Uhrenatelier, aus dem die Uhr stammt. Ambitionierte Preise, aber gute Adresse im Herzen Dresdens. Wer allgemein Interesse hinsichtlich Taucheruhren und deren Derivate aus Ruhla- und Glashütteproduktion hat, kann bei diesem Anbieter gross einkaufen. Er hat zahlreiche interessante Stücke aktuell im Ebay-Angebot.

  • … eine solche hab ich grade von der Kur zurückbekommen, ist echt klasse geworden finde ich...


    IMG_20190814_070852~2.jpgIMG_20190814_070926~2.jpg


    Was für ein Zufall! Meine (natürlich leider ohne Papiere, aber ich habe ja jetzt eine Vorlage von Erich) ist auch gerade auf Erfrischungskur beim vertrauensvollen Uhrmachermeister in Berlin. Ein aktuell ohne Gebote abgelaufenes Angebot hatte für eine derartige Uhr 1.700 EUR verlangt.


    Ich glaube, der erste Hype nach der Vorstellung der SeaQ ist erst einmal vorbei bei den historischen Vorlagen. Wenn meine zurück kommt, werde ich auch ein, zwei Bilder posten. Allein der Austausch der Plexigläser gibt meinen meist langjährig getragenen Uhren fast ein komplett neues Antlitz. Ich habe dieser Tage meine Navimatic wiederbekommen. Eine Augenweide! Bilder folgen!

  • Eine Frage: ich habe in der Bucht eine Spezichron erworben. Leider gelingt es mir wieder nicht, ein Bild hochzuladen. Aber soweit erscheint die Uhr in Ordnung. Zu meinem Bedauern wurden aber neue Zeiger eingesetzt. Kennt ihr einen Uhrmacher, der über entsprechende Originalteile verfügt und Bei einer Revision auch alte Zeiger einsetzen?Grüße Christop

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!