HELP: Taschenuhr!!!!!!!

  • Danke für das Daumendrücken... :zwink:
    Hat funktioniert. Die Uhr läuft wieder und ohne, dass ich beim Uhrmacher war!
    Habe es selber hinbekommen!!!!! :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs:
    Also, noch was saubermachen und dann ist das zweite Stück meiner beginnenden Sammlung hoffentlich perfekt. Liegt an meiner Oma. grb:
    Aber ich habe sie ja auch wieder zum Laufen gebracht, obwohl sie damals bereits bei einem Uhrmacher war, der gesagt hatte, er könne sie nicht reparieren... HB:::
    Hoffentlich ist der mittlerweile in Ruhestand... :Flöt:
    Nochmals Danke für eure Vorschläge!! :bravo:


    Dominik


  • Glückwunsch. Da hoffe ich mal, dass das Vergnügen auch von längerer Dauer ist! :thumbs: :thumbs:

  • :blum:GLÜCKWUNSCH :thumbs:


    Wie hat es denn hingehauen? Handauflegen..........Beschwörungsformeln um Mitternacht..........etc :-) :zwink:


    Also wäre ein Anfang gemacht :bravo: Bei meiner "ERSTEN" habe ich ohne zu zerlegen Waschbenzin auf Linsenpapier gegeben und mit einem angespitzten Zündholz die Lager ausgewischt. Hat auch geklappt. Einige Tage später habe ich mir im Uhrmachergroßhandel Uhrenöl und einen passenden Öler besorgt. Nach dieser Behandlung lief die Uhr bestens. Dieses Erlebnis hat regelrecht süchtig gemacht................und nach einiger Literatur bin ich dann noch etwas weiter eingestiegen. Auf jeden Fall betreibe ich diese Spiele nun über 10 Jahre und es macht zunehmend Spass :jump:

  • Ja, also ich denke, dass sie auch nur verschmutzt istr, denn ich habe sie etwas aufgezogen und die Unruh immer mal mit einem Zahnstocher aus Plastick angestoßen. Am Anfang hielt sie nach kurzer zeit wieder an, aber nach und nach, kam sie wieder von alleine in Schwung.
    Werde sie trotzdem mal gründlich reinigen und mir auch Öl, etc. besorgen.
    Werd sie natürlich auch relativ häufig laufen lassen, damit sie auch "fitt" bleibt. :zwink: Ist ja immerhin jetzt 77 Jahre alt! grb:

  • Unruh anstossen, wie von dir geschildert, habe ich anfangs auch gemacht. Das Problem hierbei ist halt immer, dass die "bremsenden" Rückstände i.d. Lagern aufs Material wirken. Im Extremfall muss man sich das vorstellen wie Schleifpaste :eek: Wenn ich übrigens nur mal so probieren will ob eine Unruh "frei" bewegt nehme ich seit längerem einen sogenannten Ausbläser. Diesen kleinen Gummiball mit Messingdüse...........ein kleiner gezielter Luftstrom auf den Unruh-Reif und man kann erkenne ob sie noch bewegungsfähig ist :keul: Das machen die Profi-Uhrmacher vielleicht nicht................aaaber mir hilfts bei meinen Basteleien machmal.

  • Quote

    Original von Dominik
    Ja, das mit dem Luftstoß hab ich auch so ähnlich gemacht!!! :thumbs: SIE LÄUFT!!!!!!!!! :eek: :jump:



    ...und ich darf sie behalten... :eek: :jump: :jump: :jump: :jump: :jump:


  • DANKE SEHR, meine Sammlung wächst... :jump:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!