VOSTOK Amphibia Dienstuhren für die polnische Marine und die NVA der DDR

  • Während die DDR sowohl eigene Taucheruhren mit Hilfe westlicher Bauteile und sowjetische Uhren nutzte, setzte die Rote Armee ganz auf eigene Entwicklungen. Über die Geschichte des Boctok Amphibia wurde ja hier schon berichtet. Es gab im Gegensatz zu den gebräuchlichen 200m wasserdichten Amphibias, die ja auch die DDR und die polnische Marine einsetzten (siehe Titel), spezielle Modelle, die in der SU nur für den militärischen Gebrauch reserviert waren. Diese Uhren waren bis 300 m wasserdicht und hatten ein verstärktes Glas und einen dickeren Boden. Die Aufbewahrung erfolgte in speziellen Behältern mit Versorgungsnummer. Diese Uhren gab es nur in geringer Stückzahl für die Spezialeinheiten der Spetsnaz und für andere spezielle Tauchereinheiten. Hier sind ein paar Bilder dieser Uhr in der 2. Generation zu sehen. In der ersten Auslieferung wurden die von Sammlern so bezeichneten "paddle hands" verwendet.


    Gruß,

    Walter


    nvch 1.jpgBoctok gen 2 2.jpgnvch 6.jpg

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!