„Wenn sich die Fakten ändern, ändere ich meine Meinung. Und Sie, was machen Sie?“

  • Vor allem nicht in Panik verfallen und versuchen, den einen oder anderen Euro in Sachwerte umzuwandeln. Dazu gehören bei mir schon seit vielen Jahren mechanische Armbanduhren der unterschiedlichsten Marken, Modelle und Preisbereiche. Im Vordergrund steht aber immer die Freude an Uhren, die mir gefallen und die ich daher gern in meiner Sammlung hätte. Deshalb sehe ich das nicht als Investition im herkömmlichen Sinne, auch wenn sich gerade im Bereich von Vintage Rolex, Heuer, Omega und Breitling teils erstaunliche Wertsteigerungen ergeben haben. Über die freue ich mich zwar, realisiere diese aber nicht durch vielleicht verlockende Verkäufe. Da ich das Geld nicht brauche, kann es auch in Form von Uhren bei mir bleiben.


    Darüber hinaus habe ich das Glück, nicht alle Eier in einem Korb liegen zu haben. Mit Bankverbindungen und Geld im Land meines Lebensmittelpunkts Brasilien sowie in den USA lässt es sich sehr gut leben, vor allem da gerade in Brasilien risikofrei angelegtes Geld noch vor nicht allzu langer Zeit bei moderater Inflation immer noch Zinsen im zweistelligen Bereich gezahlt wurden, inzwischen auf einen höheren einstelligen Zinsertag gefallen, mit dem es sich aber immer noch komfortabel leben lässt, da auch die Inflation weiter zurück gegangen ist.


    Mich am Aktienmarkt aktiv zu beteiligen ist mir zu viel der Mühe, die vorhandenen Aktien werfen bisher recht gute Dividenden aus und deshalb verändere ich deren Bestand nicht.


    :thumbup::whistling:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!