Spezialtaucheruhr für "Strumenti Ottici Subacquei" (SOS), 50 atm aus 1973

  • Besondere Uhren zu finden wird immer schwieriger. Diese seltene Taucher des italienischen Tauchausrüsters Strumenti Ottici Subacquei (SOS) ist definitiv etwas besonderes. Die Uhr hat ein ungewöhnliches Lunettenarretierungssystem. Verutschende Lunetten haben schon so manchen Tauchgang gefährdet und wir kennen die aufwendigen Systeme wie etwa bei der Omega PloProf Seamaster 600. Bei der gezeigten Uhr wird ein zweiter Ring seitlich verschoben. So wird die grelle Bakelitelunette festgesetzt. Hier der aus dem Französichen uns Deutsche Originaltext des Anbieters:


    "Sehr seltene 500-Meter-Taucheruhr mit Kompressor, signiert GUILDE des Orfèvres mit dem S.O.S-Logo in der Mitte, eine Produktionsfirma für Tauchausrüstung, die unter diesem Akronym S.O.S bekannt ist (Strumenti Ottici Subacquei) wurde 1950 von Victor Aldo de Santis gegründet. Sehr seltene Uhr mit sicherlich sehr wenigen Exemplaren, die wahrscheinlich auf Wunsch der Firma S.O.S. Über dieses Modell ist im Internet nur wenig Dokumentation verfügbar, aber dennoch wurden zwei ähnliche Modelle mit einer weniger schönen Lünette gefunden, die mit Glycine und Sexima (watchuseek und Orologi & Passioni) signiert ist, immer mit dem Logo der Firma S.O.S aus Turin (um 1950-1985).


    Prächtige Tauchlünette mit großem Bakeliteinsatz, orange in der Mitte, patinierten Indexen und Zeigern. Mineralglas in ausgezeichnetem Zustand für sein Alter Kompressor 500 Meter Gehäuse Ref. 313.241 mit gepresstem Gehäuseboden und beschichtet mit dem EPSA Scuba-Logo, intern datiert 1-73 und auf der Rückseite: Schweizer Edelstahlkompressor 500 Meter SUPERWASSERDICHT INCABLOC 313.241 Der Fall ist imposant und sehr speziell: Das Gehäuseband ist mit einem schwarzen Zinnenschutz versehen, der nach rechts schwenkt und die hervorragende Stahlblende entriegelt. Die Lünette ist mit 60 Löchern gebohrt und es handelt sich um ein schwenkbares Nockensystem, das den aufgestellten Verriegelungskolben freigibt Mit dem Gehäuseband können wir also die Tauchzeit einstellen und dann die Lünette wieder blockieren, damit sie nicht verrutscht."


    Gruß,

    Walter




    Files

    • sos4.jpg

      (216.41 kB, downloaded 9 times, last: )
    • sos5.jpg

      (159.9 kB, downloaded 11 times, last: )
    • sos8.jpg

      (175.2 kB, downloaded 10 times, last: )
    • sos9.jpg

      (161.88 kB, downloaded 10 times, last: )
    • sos11.jpg

      (190.18 kB, downloaded 9 times, last: )
    • sos12.jpg

      (94.94 kB, downloaded 8 times, last: )
    • sos6.jpg

      (216.41 kB, downloaded 9 times, last: )
  • Hier noch ein paar Infos zu der Uhr. Es wurden bisher nur drei Uhren gezeigt von unterschiedlichen Herstellern. Alle war für die SOS.


    Infos zur SOS. Es wurden u.a. Kameras und Tauchausrüstungen hergestellt. Geräte für die Dekompression, 1985 ist die Firma leider verschwunden. Das Interessante an der Uhr ist neben der ungewöhnlichen Arretierungstechnik auch das Gehäuse. Das 50 atm EPSA Gehäuse hat einen Druckboden. Das ist für hoch wasserdichte Gehäuse ungewöhnlich und erinnert an die 20 atm RP-Gehäuse für die NVA.


    Gruß,

    Walter

  • travis1963

    Changed the title of the thread from “Spezialtaucheruhr für Strumenti Ottici Subacquei (SOS), 50 atm aus 1973” to “Spezialtaucheruhr für "Strumenti Ottici Subacquei" (SOS), 50 atm aus 1973”.
  • Diese Uhr war niemals für die Handgelenke von normalen Menschen gedacht. Eine echte Toolwatch für den Taucheinsatz war sie.


    Gruß

    Walter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!