Hanhart-Chronograph bei eBay

  • Servus,

    ich hab ein bissel genauer schauen müssen, aber abgesehen von der Leuchtmasse in den Minuten- und Stundenzeigern, kann man auch anhand der Chronominute auf dem rechten Compax sehen, dass es unterschiedliche Uhren sind. Eine hat den Nachkriegszeiger der der 417 bzw. TU Chrono Zeiger und eine das 40er Jahre Zeigerchen.

    Gruß, Felix

  • Mahlzeit

    Ganz ehrlich, ich sehr da keinen Unterschied.

    Wenn man die 4 ansieht, die hat auf allen Bildern die gleiche "Kerbe" oben in der Mitte und auch die 2 hat oben eine art Abplatzung auf allen Bildern gleich.

    Die 7 hat oben links eine Verdickung auf allen Bildern.

    Die unterschiedliche Leuchtmasse der Zeiger hat was mit der Beleuchtung zu tun

    Meine Meinung nach eine Uhr.


    Hab jetzt 30 min nach Fehlern gesucht^^

    Schönen Sonntag noch

  • Das Ding kommt mir bekannt vor mit diesem skurilen Boden... Wurde schon mal diskutiert...ich meine die Idee des Bodens war die Uhr "Öffnungsfähig" zu machen auf russische Art... Hat keine Nummer weil es wohl eine sterile frühe hanhart um 103000 bis 104nochwas ist, die haben die Nummer seitlich händisch ins Werk graviert... Felix melde dich wenn ich was falsches schreibe😉

    Grüße
    Dirk

  • Man sieht verzweifelte Öffnungsspuren am alten Deckel unter Verlust der Nocken...Dann kam wohl einer auf die findige Idee da per 3 Schrauben nen kleinen Deckel mit intakter Öffnungsmechanik "aufzuschrauben", wenn man den jetzt wieder abmacht und die 3 Löcher clever verschließt...Aber dann bitte nicht zu dem Preis, ich sehe den eher um 2K

  • Genauso sehe ich das auch und habe daran herumüberlegt. Aber 2K für eine Wundertüte sind noch immer reichlich. Werk bei den bekannten Spezialisten warten lassen, Krone und Drücker erneuern und den Deckel machen lassen dürfte in Richtung 1,3K plus gehen, wenn es gut läuft.

    Das ist etwas für Mutige.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!