2 Pusher Lemania Chronograph 872

  • hallo, ich bin neu hier in der Runde und ersuche um eine Identifikation für meine Uhr "Doppel Pusher Lemania 872" ohne Gravur RNFAA einzuordnen.

    Story dazu ist;

    Ich habe diese Uhr vor ca.15-20J.bei einem Uhrenhändler in München gekauft, Uhr war/ ist wie neu (aus dem Ei gepellt). Habe die Uhr an meinen Sohn in UK weitergegeben und sie vor 2 1/2 Mon. leihweise zurück erhalten. Die Uhr soll eine Erinnerung an meine Zeit bei der RNFTU(Royal Navy Foreign Training Unit) in Culdrose 1973 -75 erinnern. - Das merkwürdige ist, dass diese tolle Uhr allerdings keine Gravur auf dem Bodendeckel trägt! (Die Uhr wollte ich bisher nicht öffnen lassen, da mein Persönl. Uhrmachermeister krank war)- sodass ich hier in der Runde erst mal vorsorglich hinterfrage: " gab es damals schon Fakes zu dieser militäry Uhr Ausführung, gab es parallel eine zivile Version davon, gab es später von Lemania Restbestände, die zum freien Verkauf kamen oder...???". Die Uhr scheint mir vom Gehäuse und Zifferblatt absolut Original Lemania zu sein, sie hat eben nur keine STAN UK Gravuren auf dem Deckel, (der bislang absolut neutral war, jetzt nachträglich von mir persönliche Daten eingraviert bekam)!

    Bilder kann ich erst in den nächsten Tagen einstellen.

    O.k. soweit so gut, wer weiß was?? Ich bin ich ja mal gespannt, :/ es grüßt Euch Euer Newcomer, Mikesch retired Cdr GNY

    • Official Post

    Hallo Mikesch,


    Willkommen im Forum. Das ist eine spannende Frage zu einer seltenen Uhr. Wichtig wären Bilder dazu, damit wir genau wissen, wie die Uhr aussieht. Ich verlinke morgen mal die schon vorhandenen Beiträge. Bei den Doppeldrücker Lemanias gibt es in der Tat ein paar Geheimnisse.


    Gruß

    Walter

    • Official Post



    Gruß

    Walter

  • Hallo Mikesch, willkommen an Bord ;).

    Wie Walter bereits schreibt, wären Fotos deiner Lemania interessant. Ich füge hier nochmal Fotos meines FAA Lemania Double Pusher an. Sie waren in Walters Verlinkung nicht mehr präsent.

    Mein Lemania Chrono ist jetzt bei meinem Sohn, allerdings nicht im UK sondern in F.

    ...."retired Cdr GNY" FYI bin Crew VII/72 :)IMG_3309.jpgIMG_3311.JPG

    • Official Post

    Die Frage nach der Authentizität lässt sich gut mit einem Vergleich beurteilen. Eine fehlender Versorgungsnummer spielt m.E. keine Rolle, da es Uhren gab, die nicht ausgeliefert wurden. Ich habe mal die Bilder nebeneinander gelegt. Da gibt es schon Unterschiede, z.B. beim Bodendeckel oder bei der Leuchtmasse. Die Zeiger hatten wir ja schon. Auch die kleinen Zeiger sind anders und etwas zu kurz. Ansonsten ist das Gehäuse m.E. identisch. Am Ende ist es immer eine Interpretation, wenn man keine genaueren Infos hat. Ich würde sagen; Deine Uhr stammt aus einer Art Military Surplus, also aus Restbeständen, die jemand sozusagen vollendet hat. Ein Fake dieser Güte wäre viel zu aufwendig. Solche Uhren sind um 2000 öfters in der Bucht und auf Auktionen aufgetaucht. Teilweise wurden auch Versorgungsnummern aufgebracht in einer unpassenden Art (alles hintereinander gereiht ohne Trennstriche).


    lemania rn1.jpglemania rn12.jpg


    lemania rn2.jpg lemania rn22.jpg


    Gruß,

    Walter

  • Hallo Walter, Du hast mich mit Deinem Bild zu Bild Vergleich zum Nachdenken gebracht; ja, der Bodendeckel mit seinen höher liegenden Nuten sieht mir sehr nach zivilem Zugeständnis aus, ( oder die anderen, runden, Deckel sind "Altlasten";-)! Die Ziffernmarkierungen sind ebenfalls leicht größenunterschiedlich, und die leicht gelbliche 6,12 Farbmarkierung ist ebenfalls ein spezielles Zugeständnis zur militärischen Nutzung!- Vielleicht wurde bei militärischer Übernahme durch die RN /RAF das ja nachträglich vorgenommen??? Wer weiß mehr?

    Ich vermute immer mehr, dass, nach dem die "Royal...Fliegenden Besatzungsmitglieder" mit ihrer neuen Forderung nach einer anderen Uhr umschwenkten, Lemania die Restbestände an Aufkäufer übergab,- bevor es zu einem gesamten Ausverkauf kam-, die dann teilweise geringe Änderungen vornahmen, was aber der Originalität nicht schaden sollte. Andere haben danach versucht, durch fiese Manipulationen eine betrügerische "vintage Wertsteigerung" zu offerieren.

    Könnte mir also bei meinem Exemplar vorstellen, dass es sich hier um eine zivile Grundausstattung handeln könnte! nur, wo sind die vielen anderen Exemplare geblieben?? Müssten ja so an die 100Stck. sein?

    Ich denke, ich werde in den nächsten Wochen meinen bald genesenden Uhrmachermeister und Heger meiner alten 'Dienstuhren'Sammlung zum Öffnen bewegen, um der Sache per WerksCal. auf den Grund zu gehen,

    ...und ich Euch dann gerne mit Fotos berichten werde.

    Mike

    • Official Post

    Alle bisher von mir gesichteten Lemania Doppeldrücker dieser Art waren nie beim Militär. Meines Wissens gab es aber keine Ziviluhr dieses Typs. Das waren reine Militäruhren. Ich vermute gegenüber den preiswerteren Fab Four Chronographen mit Valjoux 7733 waren die Lemanias einfach zu teuer und es kam nur zu wenigen Auslieferungen. Die "Reste" wurden später an den Markt gebracht.


    Gruß,

    Walter

  • hallo liebe Leute und Vintage Uhren Mitstreiter

    spät, aber nicht zu spät....

    zwar kann ich keine Bilder der geöffneten Uhr vorzeigen, aber mein Uhrmachermeister sagte mir, dass es sich lt. innerer GRAVOUR um das Lemania Cal.3872 handelt also nicht das eigentliche 1872er! Könnte damit leben...

    viel weiß ich nicht über das 3872, es wurde als HA Cal. in vielen wertigen Uhren eingebaut, meist mit Datum, teilweise als "Lemania" Stopper aber auch pur(ohne Datum)! Wird häufig als rares Caliber von Lemania (ab 1974/75) genannt.

    Wer weiß mehr?

    Vielen Dank, gebt mir gerne Eure Info weiter,

    Mikesch

    beste Grüße, bin weiterhin gespannt was da noch rauskommt

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!