Posts by phunlezz

    Moin.


    Du hast 2004 noch eine 1550 von der Bw ausgehändigt bekommen?! Ich dachte, die sind 1986 ausgemuster worden und das nur noch ein paar wenige in der Bw verweilen?!
    Konntest du dir das aussuchen, welche Uhr du haben möchtest oder hat man dir wortlos eine Uhr in die Hand gedrückt?


    Zu den Uhren=> Beide haben zumindest die 3 Hauptzeiger gewechselt bekommen!
    Um zu ermitteln welches die frühere Heuer ist, wäre ein Blick auf die Seriennummern nicht verkehrt!
    Diese sollten zwischen den Lugs stehen, also Band enfernen und da sollten dann die Seriennummern sein!


    Ich würde auch die erste nehmen, einfach weil das Gehäuse noch wesentlich besser aussieht!

    Axo, wenn Du dir mal den Spaß machst und die Uhren vergrößerst, kannst Du erkennen, dass der "dickere" Zeiger, auch tatsächlich dicker ist, also nix gleich groß!


    Und natürlich, wenn der Original Zeiger schon nach kurzer Zeit alle war, werden viele, wenn nicht die meisten, eben diesen dickeren Zeiger tragen!


    Gruss

    Ich bin mir da nicht so sicher, ob Sternzeitregulierte als Beispiel vorzuziehen sind, weil die sind mmn mindestens genauso fragwürdig in Bezug auf ihre Originalität, wie alle 1550 auch!
    Ich hab mich jetzt natürlich auch gefragt, woher ich die Weisheit mit dem Sericezeigern hab, denn ich denk mir solche Sachen nicht aus, dass kommt von iwo und da sind die Wege sehr begrenzt, denn entweder kommt das von einem von Euch hier oder von den 2,3,4 1550 Kontakten, die ich sonst noch so hab.
    Und so habe ich mein WhatsApp durchsucht und festgestellt, daß ich mit recht vielen Leuten über die Zeiger geredet hab aber explizit die Aussage, dass die dickeren Zeiger Servicezeiger sind, hab ich nicht gefunden. Will heißen, ich weiß schlichtweg nicht mehr, wer mir das erzählt hat und ich kann somit als Beweis weder Ross noch Reiter nennen und deswegen muss ich an dieser Stelle jetzt erstmal zurückrudern...
    ...aber mich ärgert das naturgemäß und so hab ich das Internet durchsucht und u.a. die 2 Sinn Werbeanzeiger gefunden=>


    [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/180818/kir6n49l.jpg][Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/180818/tcck33or.jpg][URL=http://.directupload.net]


    Auf beiden Anzeigen tragen die Uhren den dickeren Zeiger und auf einer ist der andere Totalisatorzeiger derjenige, der auch auf der Sinn 155 Manufactum und der Sinn 1550 teilweise genutzt wurde, mit diesem zusätzlichem Endstück, d.h. also, dass dieser Zeiger auf jeden Fall gewechselt wurde, was die Wahrscheinlichkeit, dass der andere dann auch gewechselt wurde, um x erhöht!
    Das heisst also, das Sinn diese dickeren Zeiger auf jeden Fall genutzt hat!
    Was das dann in Bezug auf die Servicezeiger vom Bund heißt, da möge sich bitte jeder selber seine Gedanken machen!


    Ich hab noch Anfragen wegen den "Servicezeigern" laufen, vielleicht klärt sich das auf diesen Wegen!

    Gruss

    Was für einen Sinn macht ein aufgestempeltes 3H für den Träger, wenn es nicht zumindest vorher erwähnt wird und das, meine ich zumindest, wäre doch zu uns vorgedrungen?
    Nicht jeder weiß, was das 3H bedeutet und ich frag mich, ob ein zusätzlicher Warnhinweis, der speziell für die Träger markiert wurde, nicht eben diesen auch vorher explizit kommuniziert worden wäre ala "1550 Träger=> seit dem xxxxxx ist das Tkz 1550 Sg mit einem zusätzlichen Warnhinweis (rot 3H)auf Radioaktivität gestempelt worden, damit die Träger...!"
    ...und da kommen wir zu meinem 2.Bedenken=> warum hätten die Träger gewarnt werden sollen? Was kann ein Soldat mit diesem Warnhinweis anfangen, soll er doch niemals die Uhr öffnen und wenn das Plexi mal gebrochen wäre, hätte der Soldat mmn wahrscheinlich ganz andere Probleme gehabt, als das schwach radioaktiv leuchtende Tritium seiner Uhr?!


    Ich glaub, dass das rote 3H ein weiterer Hinweis für den Uhrmacher ist, denn einzig der hat tagtäglich mit diesen Uhren zu tun gehabt und sie auch geöffnet und nur deswegen hätte ihm das Tritium auch gefährlich werden können!


    Aber das ist eben auch nur (m)eine Meinung und leider kein von von der Leyen unterschriebenes Bestätigungsdokument...


    Gruss

    Ok aber das ist ja mehr die persönliche Erfahrung von Dir, die sicherlich reichlich ist aber für eine Bestätigung reicht eine Aussage über das persönlich Erfahrene eben nicht aus
    Aber da fällt mir ein=> Siranja weiß das doch vielleicht?


    Siiiiiiiiiiiiiiirrrrrraaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnjjjjjjjaaaaaaaaaaaa, hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiillllllfffffeeeeeeeeeeeeeeeeeee!

    Ich möchte den thread hier nicht mißbrauchen aber ich will jetzt auch keinen der anderen 1550 threads pushen, deswegen frag ich einfach mal hier=> wie kommt ihr darauf, dass zuerst ein "nur" klein t Blatt genutzt wurde und danach dann mit dem roten 3H?
    Warum war das so und woher kommt die Info?


    Zur Uhr hier=> für einen Sammler Militärischer Uhren einen feinen Ding, wenn man mal vom linken Totalisatorzeiger absieht, der eindeutig der Servicekiste entsprungen ist aaber das ist ja eigentlich der wahre Hannes, sind doch solche Zeiger von der Bw selber genutzt worden...
    Wenn das eine Bild von vorne nicht täuscht, hat die Uhr das Original Plexi, was natürlich klasse ist(wenn es denn so ist)und die Zeiger scheinen auch noch Original zu sein, also Tritium, was dann wiederum bedeutet, dass die Uhr nicht im Bw Betrieb war und was die 40 Jahre im Schrank bestätigen könnte...
    Wie dem auch sei=> für 3K€ müssen bei so einer Uhr Geld einpacken, ins Auto setzen und die Uhr abholen, eine Bewegung sein, denn das wird so oft nicht mehr vorkommen!


    greetings from hell

    Ich hab das wohl auch verkehrt gelesen:( Sry 4 that!


    "Pilot Uhren: Bedeutung von FL 23883
    Das Deutsche Reichsluftfahrtministerium klassifizierte Ausrüstungsgegenstände für Flugzeuge mit Referenznummern. Die Pilotenuhren / Beobachtungsuhren bekamen die Referenz FL 23883. ‘FL’ bedeutet ‘Flug’ und ‘23’ steht für ‘Navigation’. ‚883‘ wurde von der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt vergeben. Alle Uhren mussten mit FL 23883 markiert werden."


    Gruss

    Bei der 1550 wurden aus Ermangelung an original Plexis, andere, passende Plexis verbaut!
    Das Original Plexi hinterlässt eine Lücke zur Lünette aber das sieht man kaum noch! Am häufigsten sieht man mmn das Sinnplexi, welches man daran erkennt, dass es viel zu hoch baut und dann gibts noch das Plexi, welches z.b. auf meiner Uhr sitzt und das in jede Richtung Plan abschliesst und dann gibts bestimmt noch x andere...
    Aber andere Plexis als das Original, sind im Vintagebereich ja schon fast normal :(

    Ich bezweifel, dass meine Uhr schonmal am Gehäuse bearbeitet wurde aber 100% kann ich das natürlich nicht wissen und sagen aber darum geht es hier auch gar nicht. Der Verkäufer beschrieb das Gehäuse als NOS und ich glaube, da sind wir uns einig, dass ist es nicht!
    Obwohl das Gehäuse an den Seiten schon sehr Neu aussieht!


    Gruss

    ...die Bearbeitungszeit ist hier etwas zu kurz für jemanden mit einer langen Leitung wie mich:(


    Entschuldigt bitte mein verwirrendes Deutsch aber ich darf das, ich bin Ausländer :)


    "...und wenn das wirklich mal gleiche Gehäuse waren, kann das NOS Gehäuse entweder nur poliert worden sein oder es gab eben doch leicht verschiedene Gehäuseformen..."
    So ist besser:)