CWC caseback markings

      CWC caseback markings

      Die britischen Streitkräfte verwendeten seit den 70er Jahren Militäruhren der Marke CWC (Cabot Watch Company). Neben mechanischen und quartz getriebenen Dreizeigeruhren wurden u.a. auch Chronographen - zumeist für die Luftwaffe und die Marineflieger gebaut.

      Hier sind zwei solche Uhren mit unterschiedlichen Versorgungsnummern. In den Vorschriften des MoD (Ministry of Defense) wurde die Darstellung der Versorgungsnummer genau vorgeschrieben.



      Sie bestand aus einer Prefix-number, welcher die Teilstreitkraft bezeichnete: 6BB stand für Royal Air Force, 0552 für Navy und W 10 für Army.
      Danach folgte eine Kernbezeichnung, die für baugleichen Uhren identisch war - in diesem Fall 924-3306 = wrist chronograph (mit Luminierung, meistens Tritium). Unter 924-3312 wiederum waren die nicht-luminierten Ausführung für die U-Boote bezeichnet. Schließlich wird das Jahr der Indienststellung mit laufender Nummer angegeben: hier ist es die Nr. 959 im Jahr 1980. Vgl. MoD Watch Standards, 66-4 (Part 2); Issue 1(196) Issue 2 (1973) und Issue 3 (1974).

      Der eigentliche Unterschied zwischen diesen beiden Uhren ist jedoch (neben unterschiedlichen Ziffernblättern) auf der Rückseite leicht zu erkennen.
      Während die eine Uhr die vorgeschriebene MoD-Markierung trägt, hat die zweite Uhr die sogenannte NATO Nummer = NSN (NATO Stock Number).
      Dies ist ungewöhnlich, da die britischen Militäruhren nur MoD Nummern verwenden. Warum also die NSN ohne eine Bezeichnung des Indienststellungsjahres ?

      CWC Chrono mit MoD Markierung



      CWC Chrono mit NSN



      Die Antwort lässt sich aus der dokumentierten Geschichte dieser Uhren ableiten. Die erste Uhr stammt von einem kanadischen Offizier, der die Uhr einem britischen “Kollegen” während eines Kosovoeinsatzes abgekauft hat. Sie ist also ein reguläres Modell mit einer laufenden Nummer.
      Die zweite Uhr wiederum gehörte einem Engländer, der über 7 Jahre in der Royal Air Force gedient hat. Er bekam sie anlässlich seines Ausscheidens für seine Verdienste überreicht. Bei der Bundeswehr würde man wohl sagen, es ist eine sogenannte “Abgängeruhr“. Diese Uhren besaßen bzw. besitzen keine fortlaufende Nummerierung mit Bezeichnung der Teilstreitkraft - deswegen nur die NATO Nummer. Ähnliches ist mir bei einer CWC Taucheruhr begegnet. Auch diese ist eine Abgängeruhr ohne MoD Versorgungsnummer.

      Beste Grüße

      Walter :zwinkern:



      P.S. Bitte nicht über den englischsprachigen Titel wundern. Ich versuche ausländische Militäruhrenfreunde beim googlen in unser Forum zu locken :winken:
      Images
      • L1000624_bearbeitet-1.jpg

        121.96 kB, 1,023×603, viewed 86 times
      • 74_12_sb.jpg

        20.16 kB, 500×375, viewed 56 times
      • L1000621_bearbeitet-1.jpg

        65.05 kB, 1,024×682, viewed 66 times
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Über diese Nr. und Beschreibung hatte ich mir schon mal den Kopf zerbrochen;
      Vintage CWC Chronograph Military Watch Issued to BAF Air Force
      Nun glaube ich es ist Fantasie, die Uhr stammt von Silverman´s , zu erkennen am Crowsfoot. Bei MWR ist noch eine Silverman´s zu bewundern wo der Pfeil am exakt die selbe Stelle sitzt. ;) MWR
      Gruß

      Jimmy
      -------------------------------------------
      Don't talk to me about naval tradition. It's nothing but rum, sodomy and the lash.
      Sir Winston Churchill
      Ich denke die Uhr ist schon authentisch, obwohl ihre genaue Herkunft ungeklärt ist. Es gab dazu im MWR einen Beitrag:

      mwrforum.net/forums/showthread.php?t=39260

      Über die Bedeutung der Abkürzung streiten sich die Gelehrten. Das reicht von Bangladesh über Belgien bis zur British Aircrew Forces in Bosnien. Letzteres scheint mit wahrscheinlicher, da der Ländercode 99 verwendet wird.

      Silervmanns hat aber offenbar die Existenz bestätigt und hat(te) sogar noch einen Restposten von diesen Uhren.

      Wann immer sie auftauchen, erzielen sie einen guten Preis.

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Sehr mit vorsicht zu geniessen...
      Im thread sind zwei unterschiedliche Aussagen von Silverman´s gemacht.
      I brought one off these watches and was told by my contact at Silvermans that they had not been accepted by the MOD and were at the engravers for the Bangledeshi contract


      Curiosity has been peaked seeing the CWC quartz chrono FS on the PX, claimed to be "BAF (Belgian Air Contingent) Chrono - Operation Grapple"


      The watch belonged to the seller and was his issued watch and very worse for wear on a very tatty nato..or what was left of it. He was selling the watch along with some of his old kit from that time he spent in Bosnia as British aircrew.
      Gruß

      Jimmy
      -------------------------------------------
      Don't talk to me about naval tradition. It's nothing but rum, sodomy and the lash.
      Sir Winston Churchill
      Eine Kombination aus beiden Infos wäre durchaus denkbar: Geliefert an die brit. Streitkräfte (ohne BAF Logo) und zugleich oder aus Restbeständen nach Bangladesh (mit BAF Logo). Für BAF gibt es auch keine wirklich passende Bezeichnung bei den british forces. Konrad Knirim zeigt die Uhr auch in seinem Buch und schreibt: "Ob diese Uhren beschafft wurden ist nicht klar".

      Gruß,

      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Heutzutage muss man ja anscheinend wirklich auf alles gefasst sein. Bei der Case back Spezifikation fehlen noch Angaben wie die Nr. der Uhr und die letzten beiden Ziffern der Jahreszahl. Hier zum Vergleich mein echter CWC Militär Chronograph:





      Kopie aus der Ebay Anzeige:
      Brand: CWCModel: Chronograph (R.A.F.)Movement: Manual Winding
      Caliber: 7733 (Valjoux)Case material: Stainless Steel
      Case specification: Snap Back Case
      Case back 0552/924-3306
      Case size: 38mm without crownReplacement military band
      CWC chronograph used as a British military watch. The design of the dial and hands with an emphasis on highly visible functionality is the unique look of a military watch.
      Overall condition is good.