Smilla und der erste Fliegerchronograph von Uhrenfabrik AG Glashütte i. Sa. (UFAG)

      Ich weiß nicht, welche "Krümel" Du meinst, und ob es nur Schmutz ist. Wenn der Verdacht besteht, es ist Leuchtmasse, dann raten ich sehr, jedes Öffnen der Uhr und Einsammeln von Krümeln zu unterlassen!

      Frank
      ________________________________
      Fliegeruhren - Hanhart Vintage Service
      Sorry, hätte ich ja auch mal eher dran denken können Nahaufnahmen hochzuladen.

      So, hier zwei Nahaufnahmen und ich hoffe jetzt sind die Krümel besser zu erkennen.



      Hier bei Foto 2 hat die Kamera das Licht heller bemessen, was ein besserer Kontrast ist.



      Jedes Mal wenn ich mit dem Tuch über das Glas wische bleiben die Krümel.
      Somit ist für mich klar, dass es nichts von außen ist.

      Muss die Uhr jetzt doch mal zu einem Rundum-Auffrisch-Service?
      Die Patina soll ja erhalten bleiben.
      Servus!

      Ich habe mich jetzt mal die vielen Beiträgen hier durchgelesen und hab mir jetzt ein Bild von der Lage gemacht. Erstens finde ich es toll, daß Smilla, der seinen echten Vornamen nicht preisgibt und auch nicht muss, so eine große Freude hat.

      Ja, die Uhr ist toll und an der passt auch soweit alles, bis auf kleinere Abstriche, die einfach der langen Lebensdauer geschuldet sind. Aber je länger der Beitrag wird, desto mehr zeredet sich Smilla seine eigene Uhr - aber warum? Praezis und Wristwatch sowie Walter haben eigentlich alles geschrieben. Die weissen Zeiger sind so nicht mein Geschmack, aber nicht ungewöhnlich und passen. Zifferblatt ist original and daran Hand zu legen, wäre eine Schande in meinen Augen.

      Also, mein lieber Smilla, erfreue dich der Uhr und gönne ihr, sofern du nicht die Wartungshistorie kennst, eine technische Überholung des Werkes. Ich sag dir nur eins, wenn du Hand an die Ziffern auf dem Blatt legst, lese ich hier keinen Beitrag mehr von dir ;) Wende ich doch an praezis, weil der kann dich hier auf jeden Fall unterstützen und technisch beraten.

      Gruß, Felix

      PS: BTW die Leuchtmasse ist hoch radioaktiv und deswegen wende dich lieber an Profis, die sich damit auskennen.
      SMS Viribus Unitis 1911
      Aluu Felix.

      Danke für deinen Kommentar, den ich gut finde.

      Ich habe es bis jetzt überhaupt nicht bereut, die Uhr gekauft zu haben und zerrede sie mir auch nicht.

      Ich mache mir halt nur Gedanken über gewisse Aspekte und Zustände, die mir fremd sind.
      Das liegt daran, dass ich noch nie mit einer Uhr in diesem Alter und aus dieser Ära zu tun hatte.
      Ehrlich gesagt habe ich die Uhr zumindest mit meiner nicht vorhandenen Erfahrung doch eher "blauäugig" gekauft.
      Ich mache mir da echt nichts vor.

      Ich denke und bin mir sogar ziemlich sicher, dass ich hier bei / von euch angemessene Hilfe bekomme.
      Insofern ist es m. M. n. sowohl für mich, als auch für die mir Helfenden wohl ein Gewinn.
      Ich weiß wie es ist Hilfe zu bekommen und auch zu helfen - fühlt sich beides guuuuuuuuuuut an.

      Soweit ich jetzt alle vorliegenden Informationen hier bekannt gegeben habe, ist die Uhr original.
      Und das ist für mich auch das Wichtigste, denn ein Fake wäre hier bestimmt auch schnell enttarnt worden.
      Insoweit bin ich sehr beruhigt, dass mir auch von hier indirekt nochmals die Originalität bestätigt wurde.

      Ich will ja grundsätzlich gar nicht Hand an die Uhr legen ... das käme m. M. n. einem Sakrileg gleich.

      Was ich aber auch nicht will ist, dass die Uhr aus Untätigkeit aka Nachlässigkeit wegen einer hinterher
      festgestellten Nichtigkeit einen "kapitalen" Schaden erleidet, der bei frühzeitiger Behebung nur einen
      Bruchteil zeitlichen und finanziellen Aufwandes gebraucht hätte.

      In meiner naiven Vorstellung beschreibe ich jetzt mal das Vorgehen:
      - Die Uhr wird geöffnet.
      - Das Werk wird aus dem Gehäuse genommen.
      - Die Zeiger werden vom Zifferblatt abgenommen.
      - Das Zifferblatt wird vom Werk abgenommen.
      - Nun wird das Gehäuse - also Glas, Gehäuse selbst und Deckel - von innen und außen schonend gereinigt.
      -- NUR schonend, denn ich möchte die Patina erhalten und wenn das nicht geht, dann gibt es keine Reinigung. Basta.
      --- Ich denke aber eine Reinigung mit Pinsel und Luft sollte in jedem Fall möglich sein und auch ausreichen.
      - Nun wird die Leuchtmasse von Zeigern und Zifferblatt auf "Bröseligkeit" untersucht.
      -- Wenn ja wird beratschlagt welche Maßnnahme geeignet und erfoderlich ist, das "Bröseln" langfristig zu stoppen.
      -- Wenn nein ist ja alles okay und es war tatsächlich "Dreck" - der dann ja durch das Reinigen beseitigt werden konnte.
      - Nach Zusammensetzen sollten keine "Krümel" mehr vorhanden sein.
      Grundsätzliche Anmerkung:
      Es ist gut möglich, dass Weiteres auftaucht, was bearbeitet werden muss / sollte / könnte, da die Uhr ja auf ist.
      Das wäre für mich voll okay so.

      Wenn praezis in seinem Kommentar vom 02.02.2020, 20:02 h, nicht geschrieben hätte, dass s. M. n. die alte
      originale Leuchtmasse bereits ersetzt worden sein könnte, wäre ich dazu auch nicht weiter eingegangen.

      Bitte lies auf jeden Fall hier weiter mit und scheue dich nicht weitere Kommentare zu schreiben.

      Durch alle, die sich bisher zu Wort gemeldet haben, "lebt" dieser Beitrag ja und mir persönlich wird eure
      Hilfe zuteil, die wiederum mir hilft, besser zu verstehen und damit auch besser i. S. v. leichter eine
      Entscheidung zu treffen, um die Uhr möglichst lange noch im guten originalen Zustand zu erhalten.

      An praezis:
      Bitte lies Du den folgenden Absatz in der Ich-Form, ja, und wenn Du zustimmst, lass es mich bitte wissen.
      Danke dazu hier und jetzt schon im Voraus.

      Ich würde mich ECHT freuen, wenn sich zu praezis ein etwas persönlicherer Kontakt entwickeln würde.
      Ich habe schon so manchen Beitrag von ihm mit Staunen und Freude gelesen.
      Ihm würde ich meine Uhr auch bedenkenlos anvertrauen.
      Ich möchte aber nicht als für ihn Unbekannter gleich mit der Tür ins Haus fallen.

      Ich wünsche einen schönen Abend

      Baj
      Smilla

      P. S.:
      Ich mag meinen Nicknamen sehr und bleibe dabei.
      Bitte lies dazu mal meine Vorstellung.
      Danke.
      Hallo,
      für Anliegen, die nicht von öffentlichem Interesse sind, kannst Du mir eine PN senden (heißt hier "Konversationen").
      Die meisten Uhrenbesitzer, die mich kontaktieren, sind mir erst mal völlig unbekannt :) .

      Gruß, Frank
      ________________________________
      Fliegeruhren - Hanhart Vintage Service
      Leider entpuppt sich so manche Euphorie am Ende als Flatterhaftigkeit. Oder ging es nur darum, schnellen Gewinn zu machen und hier im Forum etwas Expertise einzusammeln? - schade. Jetzt kommen sich einige hier wohl ein wenig verarscht vor.

      Gruß,
      Walter
      "Ich bin ein Höhlenbewohner. Die Zimmer mit Aussicht überlasse ich Ihnen" - G. Bachmann
      Mann kann sich Ärgern muss man aber nicht war doch ganz unterhaltsam ein Roman bekommen für Lau :D . Mit dem Preis für die Tutima wünsche ich Ihm viel Glück.
      Hab meine letzte Woche für 2.5 verkauft was realistisch ist. Käufer glücklich ich auch :) .

      Schöne Grüße
      Michi
      Images
      • P1090555.jpg

        726.7 kB, 1,862×2,483, viewed 75 times

      Zum Abschied noch ein paar Worte von mir und dann Alles Gute

      Aluu.

      Vorab:
      Ich habe gestern bei Walter aus privat-persönlichen Gründen um meine Entlassung (Löschung) aus dem Forum gebeten.

      ...

      Obwohl ich es nicht wirklich vorhatte nun doch zum Abschied noch ein paar Worte von mir und dann Alles Gute.

      Bitte versteht mich richtig ... ich möchte niemandem auf die Füße treten ... sondern nur sachlich antworten.


      An jung-hans:

      Schön, dass Du dich gut unterhalten hast.

      Danke für deine guten Wünsche für meinen Verkauf meiner Uhr.

      Danke für deinen Hinweis auf die € 2.500,- EUR, für die Du deine Uhr verkauft hast.


      An crewrestanschnaller:

      Danke für deinen Hinweis, dass ich eine späte Tutima für einen Schnäppchenpreis von € 4.500,- EUR ergattert habe.


      An traevis1963:

      Ich bin nicht Flatterhaftig.

      Mir ging es in diesem Fall nicht um einen schnellen Gewinn und wollte auch keine Expertise einsammeln.

      Am allerwenigsten wollte ich verarschen.


      An Arado:

      Schade, dass mein erster Beitrag so skurril geraten ist.

      Schade, dass ich deine Ansprüche an weniger Text mit mehr Inhalt nicht erfüllen konnte.

      Schade, dass Du dich erst jetzt hier zu Wort gemeldet hast.


      An Segelflieger:

      Schade, dass ich in Schräglage geraten bin.

      Schade, dass Du dich erst jetzt hier zu Wort gemeldet hast.


      An uhrmehl:

      Schade, dass ich das Wort "Dreck" benutzt habe.

      Ich weiß erst heute sicher, dass die "Krümel" tatsächlich altersbedingte Abbröckelung der Leuchtmasse ist.

      Schade, dass Du dich erst jetzt hier zu Wort gemeldet hast.

      ...


      Schade, dass sich keiner am Anfang dahingehend geäußert hat, dass ich die Uhr zu teuer gekauft habe.

      ...


      Ich sage DANKE an alle, die sich hier um mich bemüht haben und mir ihre Hilfe haben zukommen lassen.
      Das wären:
      - traevis1963 (mit ganz leichtem Abzug in der B-Note, da Du am Ende doch ein klein wenig "mit den Wölfen heulst"),
      - wristwatch (denn deine Freude hat auf mich zurückgewirkt und mich gefreut),
      - jung-hans (ebenfalls mit ganz leichtem Abzug in der B-Note, doch deinen handwerklichen Tipp wusste ich zu schätzen),
      - praezis (Du bleibst in guter Erinnerung ... ECHT, denn Du hast dich wirklich um mich bemüht) und
      - EMIL (als "Agent Provocateur", denn Du hast mich zum Nachdenken gebracht).


      Alles Gute

      Baj
      Smilla
      Ja, jetzt habe ich sie wieder. Ein Gratler vorm Herrn - da kann ich nur den Kopf schütteln. Warscheinlich bin ich zu einfältig (nicht intelligent genug), um seine Bewegründe zu verstehen. Der Wecker ist nicht schlecht, aber Werbung für sowas ist nicht gut und darf nicht sein.
      Gruß, Felix
      SMS Viribus Unitis 1911